Snowboard: Anna Gasser hat Big-Air-Kristall fix

Für Snowboarderin Anna Gasser gibt es nach dem Olympiasieg noch einen weiteren Erfolg im Big Air. Die Kärntnerin sicherte sich wie vergangene Saison den Gesamtsieg im Big-Air-Weltcup, obwohl sie beim Finale an diesem Wochenende in Quebec nicht antritt. Denn ihre einzige verbliebene Rivalin, die Schweizerin Carla Somaini, stürzte in der Qualifikation am Freitag und verpasste das Finale.

Für Snowboarderin Anna Gasser gibt es nach dem Olympiasieg noch einen weiteren Erfolg im Big Air. Die Kärntnerin sicherte sich wie vergangene Saison den Gesamtsieg im Big-Air-Weltcup, obwohl sie beim Finale an diesem Wochenende in Quebec nicht antritt. Denn ihre einzige verbliebene Rivalin, die Schweizerin Carla Somaini, stürzte in der Qualifikation am Freitag und verpasste das Finale.

Somaini, die bei ihrem ersten Versuch eine Schienbeinprellung erlitt, hätte zumindest Zweite werden müssen, um Gasser noch abzufangen. "Dass sich für mich jetzt auch noch die kleine Kristallkugel für den Sieg im Big-Air-Weltcup ausgegangen ist, ist der perfekte Abschluss einer großartigen Saison", freute sich Gasser. Sie hatte in Mailand und Peking in dieser Disziplin Siege gefeiert.

Bei den Herren gelang dem Tiroler Philipp Kundratitz als Zehntem gerade noch der Einzug in die Entscheidung. Der Salzburger Alois Lindmoser schied als 16. aus.

Mehr bei SPOX: Riegler holt mit 44 Jahren noch eine kleine Kristallkugel | Konstantin Schad und Paul Berg in Moskau auf den Plätzen zehn und zwölf | Snowboardcross: Berg Vierter in La Molina