Sneijder: "Bin nicht wegen Neymar oder Ibrahimovic hier"

Der niederländische Nationalspieler bereitet sich auf einen neue Phase in seiner Karriere vor, in der er wieder mit Mario Balotelli vereint ist.

Am Montag wurde der Wechsel des Niederländers Wesley Sneijder zu OGC Nizza offiziell bestätigt. Nun spricht er über die Gründe für seinen Wechsel und über die Frage, ob der Mega-Transfer von Neymar zu Paris Saint-Germain eine Rolle spielte.

"Talente und gute Spieler helfen der Liga, sich zu entwickeln. Aber um ehrlich zu sein, komme ich nicht deswegen her. Das Wichtigste ist für mich das Team und hier ist eine Mannschaft mit exzellenten Spielern und einer guten Mentalität", betonte der Rekordnationalspieler seines Landes auf einer Pressekonferenz.

Andere Transfers hätten ihn bei seiner Entscheidung nicht beeinflusst: "Ich bin nicht hier, weil ein Spieler wie Zlatan (Ibrahimovic, Anm. d. Red.) in Frankreich war oder Neymar hier ist."

In Nizza erwartet ihn ein traumhaftes Ambiente und ein ehemaliger Wegbegleiter aus Inter-Tagen: "Die Lebensqualität in Nizza ist sehr gut, aber das war auch in Madrid oder Mailand so. Ich bin nicht deswegen hier. Ich kenne (Mario) Balotelli, aber ich spreche mit Spielern nicht über die Entscheidungen, die ich treffe. Dafür gibt es den Trainer und den Sportdirektor."

Sneijder wechselte ablösefrei nach Frankreich. Zuvor verbrachte er viereinhalb Jahre in der Türkei bei Galatasaray.