SM Wirtschaftsberatungs AG: Veröffentlichung der Geschäftszahlen für das erste Halbjahr des Geschäftsjahres 2022 (HGB, nicht testiert)

SM Wirtschaftsberatungs AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis
SM Wirtschaftsberatungs AG: Veröffentlichung der Geschäftszahlen für das erste Halbjahr des Geschäftsjahres 2022 (HGB, nicht testiert)

02.08.2022 / 17:00 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die SM Wirtschaftsberatungs AG erzielt nach sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres einen Gewinn aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit in Höhe von TEUR 374 (Vorjahresperiode – TEUR 49)


Die SM Wirtschaftsberatungs AG weist ihren Gewinn aus der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit zum 30.06.2022 mit TEUR 374 (Vorjahresperiode – TEUR 49) aus. Die Umsatzerlöse der Gesellschaft erreichten zum 30.06.2022 TEUR 161 nach TEUR 143 in der Vorjahresperiode. Die wesentlichen Aufwandspositionen der Gesellschaft entwickelten sich weiterhin planmäßig und lagen nach sechs Monaten jeweils im Bereich der Vorjahresperiode. Die Erträge aus Zinsen und Dividenden lagen nach sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres bei TEUR 80 (Vorjahresperiode TEUR 38). Die Zinsaufwendungen lagen mit TEUR 99 leicht unter der Vorjahresperiode (TEUR 106). Aus den Ergebnisabführungen seitens ihrer Tochtergesellschaften sind der Gesellschaft im ersten Halbjahr TEUR 1.748 (Vorjahresperiode TEUR 267) zugeflossen.

In dem o.g. Ergebnis ist bereits eine umfangreiche Risikovorsorge auf das Wertpapierportfolio der Gesellschaft in Höhe von TEUR 1.131 enthalten, wobei die im Bestand befindliche russische Staatsanleihe im Einklang mit den Bilanzierungsregeln des IDW nun mit einer Wertberichtigung von insgesamt TEUR 363 vollständig abgeschrieben wurde. Die betroffenen Anleihe wird damit nicht mehr in der Bilanz der Gesellschaft ausgewiesen. Russische Aktien bzw. ADRs befinden sich nicht im Wertpapierportfolio der SM Wirtschaftsberatungs AG.

Unabhängig von einer möglichen Werthaltigkeit sind nach den Bilanzierungsregeln des IDW Anleihen russischer Emittenten dann im vollem Umfang abzuschreiben, wenn diese aktuell nicht fungibel sind und auf sie zu leistende Zinszahlungen aufgrund der aktuellen Sanktionslage den Eigentümer nicht erreichen. Aus Sicht des IDW ist dabei unerheblich, dass die betroffene Anleihe an der Börse in Moskau zu einem höheren Kurs als zuletzt in Deutschland gehandelt wird. Gemessen an den an der Börse Moskau gehandelten Kurs und bei Umrechnung zur derzeitigen Rubel-Parität würden sich für diese Position eine positive Kursdifferenz ergeben, deren Realisierung jedoch derzeit nicht möglich ist. Sollte zu einem späteren Zeitpunkt zumindest eine der vorgenannten Bedingungen wieder eintreten, d.h. die Anleihe  wird wieder handel- und verwertbar oder deren Zinszahlung wieder an die SMW durchgeleitet werden kann, wäre eine erneute Aktivierung dieser Wertpapierposition unter der dann gegebenen Wertbeilegung vorzunehmen, die bis zu dem ursprünglichen Einstandskurs reichen kann, wobei sich dann ein Gewinnbeitrag in Höhe des neu beigelegten Wertansatzes ergeben würde.

Ihren Bilanzgewinn weist die Gesellschaft zum 30.06.2022 in Höhe von TEUR 4.436 (Vorjahresperiode TEUR 3.776) aus. Die Eigenkapitalquote an der Bilanzsumme erreicht wie schon zum 31.12.2021 weiterhin weit überdurchschnittliche 87 %.

SM Wirtschaftsberatungs AG
Der Vorstand


Pressehinweis: Mit dieser Mitteilung wird die ursprünglich für den 18.08.2022 vorgesehene Mitteilung zum Halbjahresabschluss der Gesellschaft vorgezogen.

Informationen über die SM Wirtschaftsberatungs AG erhalten Sie auch über unseren Newsletter, zu dessen Verteiler Sie sich auf der Website der Gesellschaft unter https://www.smw-ag.de/investor-relations/newsverteiler/ anmelden können.

Disclaimer:
Sofern in dieser Mitteilung zukunftsbezogene, also Absichten, Erwartungen, Annahmen oder Vorhersagen enthaltende Aussagen gemacht werden, basieren diese auf den gegenwärtigen Erkenntnissen der SM Wirtschaftsberatungs AG. Zukunftsbezogene Aussagen sind naturgemäß Risiken und Unsicherheitsfaktoren unterworfen, die dazu führen können, dass die tatsächliche Entwicklung erheblich von der erwarteten abweicht.  Diese Mitteilung stellt keine Aufforderung zum Kauf der Aktie der SM Wirtschaftsberatungs AG dar.  Die Aktien der SM Wirtschaftsberatungs AG dürfen nicht in den Vereinigten Staaten oder 'U.S. persons '(wie in Regulation S des U.S. amerikanischen Securities Act of 1933 in der jeweils gültigen Fassung (der 'Securities Act') definiert) oder für Rechnung von U.S. persons angeboten oder verkauft werden.


Kontakt IR und PR und mitteilende Person:

Reinhard Voss
Vorstand
SM Wirtschaftsberatungs AG

Fronäckerstraße 34
71063 Sindelfingen
Tel.: 07031-4690964
mobil: 0172-4892740

reinhard.voss@smw-ag.de

Unternehmenskontakt:
SM Wirtschaftsberatungs AG
Fronäckerstraße 34, 71063 Sindelfingen
www.smw-ag.de, info@smw-ag.de
Tel.: +49 (0) 7031 469 09 60, Fax: +49 (0) 7031 469 09 66

Impressum
SM Wirtschaftsberatungs AG
Fronäckerstraße 34, 71063 Sindelfingen
www.smw-ag.de, info@smw-ag.de
Tel.: +49 (0) 7031 469 09 60, Fax: +49 (0) 7031 469 09 66
HRB- Nr. 244984 AG Stuttgart,
Steuer- ID: DE211264389, Finanzamt Böblingen
Vorstand: Martin Schmitt (Vors.), Reinhard Voss,
Aufsichtsratsvorsitzender: Prof. Dr. Peter Steinbrenner

02.08.2022 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

SM Wirtschaftsberatungs AG

Fronäckerstraße 34

71063 Sindelfingen

Deutschland

Telefon:

+49 (0)70 31 - 46909-60

Fax:

+49 (0)70 31 - 46909-66

E-Mail:

info@smw-ag.de

Internet:

www.smw-ag.de

ISIN:

DE000A1RFMZ1

WKN:

A1RFMZ

Börsen:

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Basic Board), Stuttgart

EQS News ID:

1411797


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.