SLM Solutions Group AG veröffentlicht Prognose für das Geschäftsjahr 2022

·Lesedauer: 3 Min.

SLM Solutions Group AG / Schlagwort(e): Prognose
SLM Solutions Group AG veröffentlicht Prognose für das Geschäftsjahr 2022

10.11.2021 / 18:20 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

SLM Solutions Group AG veröffentlicht Prognose für das Geschäftsjahr 2022

Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014

Lübeck, 10. November 2021 - Der Vorstand der SLM Solutions Group AG ("SLM Solutions", "SLM" oder das "Unternehmen"), ein führender Anbieter metallbasierter additiver Fertigungstechnologie, hat heute seine Prognose für das Geschäftsjahr 2022 und ebenso einen längerfristigen Ausblick aufgestellt.

Das Unternehmen erwartet, dass der Umsatz im Geschäftsjahr 2022 mindestens EUR 100,0 Mio. betragen wird, was einem Wachstum um mehr als 35% gegenüber dem für das laufende Geschäftsjahr 2021 erwarteten Umsatz entspricht. Im Einklang mit der im Februar 2021 aufgestellten Prognose wird für das Geschäftsjahr 2021 ein Umsatz von mindestens EUR 71 Mio. erwartet. Der Vorstand geht zudem davon aus, dass sich das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) im Geschäftsjahr 2022 im Vergleich zum EBITDA des Geschäftsjahres 2021 signifikant verbessern wird. Auf Quartalsebene soll im zweiten Halbjahr 2022 ein positives EBITDA erreicht werden.

SLM Solutions stellt die Prognose für das Jahr 2022 unter den Annahmen auf, dass sich die derzeitigen Engpässe in der Lieferkette im zweiten Halbjahr 2022 auflösen, dass SLMs Kernmärkte in Europa, den USA und Asien keine signifikanten COVID-19-bedingten Einschränkungen erleben und dass das Unternehmen die Fertigung der NXG XII 600 wie geplant hochfahren kann.

Langfristig erwartet der Vorstand ein anhaltend starkes Umsatzwachstum, welches von einer erhöhten Endkundennachfrage sowie von SLM Solutions' branchenführenden Technologie- und Systemangeboten der nächsten Generation angetrieben wird. Vor diesem Hintergrund strebt der Vorstand bis Ende 2026 eine Verfünffachung des Umsatzes gegenüber dem für das Geschäftsjahr 2021 erwarteten Umsatz an.

Der langfristige Ausblick für das Unternehmen basiert auf den Annahmen, dass der signifikante Anstieg der Serienproduktion in der metalladditiven Fertigung den aktuellen Branchenprognosen entspricht und dass die wesentlichen Absatzmärkte des Unternehmens keinen signifikanten negativen wirtschaftlichen Abschwung erfahren.

SLM Solutions wird morgen, am 11. November 2021, um 16.00 Uhr MEZ, im Rahmen einer Telefonkonferenz für Analysten und Investoren weitere Details zur Prognose für 2022 und zum längerfristigen Ausblick vorstellen.

< Ende der Ad-hoc-Mitteilung >


Kontakt:
Dirk Ackermann
SLM Solutions Group AG
E-Mail: ir@slm-solutions.com

Über das Unternehmen:
Die SLM Solutions Group AG aus Lübeck ist ein führender Anbieter metallbasierter additiver Fertigungstechnologie. Die Aktien des Unternehmens werden im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Entwicklung, Montage und den Vertrieb von Maschinen und integrierten Systemlösungen im Bereich des Selektiven Laserschmelzens (Selective Laser Melting). SLM Solutions beschäftigt derzeit mehr als 450 Mitarbeiter in Deutschland, Frankreich, Italien, den USA, Singapur, Russland, Indien und China. Die Produkte werden weltweit von Kunden in der Luft- und Raumfahrtbranche, dem Energiesektor, dem Gesundheitswesen oder dem Automobilsektor eingesetzt.

10.11.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

SLM Solutions Group AG

Estlandring 4

23560 Lübeck

Deutschland

Internet:

www.slm-solutions.com

ISIN:

DE000A111338

WKN:

A11133

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1248074


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.