Sky-Aktie explodiert: Comcast fordert Murdoch-Imperium mit Gegenangebot heraus

Nikolas Kessler
1 / 1
Evotec-Partner Tesaro: Neue Übernahmespekulationen treiben an

Um den britischen Pay-TV-Anbieter Sky ist ein Bieterwettstreit entbrannt. Der US-Kabelnetzbetreiber Comcast hat am Dienstag ein Angebot vorgelegt, das deutlich über der Offerte von 21st Century Fox liegt. Die Sky-Aktie springt daraufhin rund 20 Prozent nach oben.

Zuletzt sah es so aus, als könnten nur noch die Wettbewerbs- und Aufsichtsbehörden in Großbritannien die Übernahmepläne von Fox durchkreuzen. Während diesbezüglich die Prüfung eines Kompromissvorschlags noch andauert, hat nun allerdings auch Comcast seinen Hut in den Ring geworfen und ein Übernahmeangebot für Sky abgegeben.

Der US-Kabelnetzbetreiber bietet 12,50 Pfund je Aktie (umgerechnet rund 14,20 Euro), insgesamt wird Sky dabei mit 22,1 Milliarden Pfund (etwa 25 Milliarden Euro) bewertet. Comcast will den Pay-TV-Sender am liebsten ganz übernehmen, mindestens jedoch 50 Prozent plus eine Aktie. Das Übernahmeangebot von 21st Century Fox für die Sky-Anteile, die der Murdoch-Konzern noch nicht besitzt, liegt bei 10,75 Pfund je Aktie.

Für den Comcast wäre die Übernahme ein Sprungbrett für die Expansion nach Europa: Der Auslandsumsatz würde dadurch von zuletzt neun auf 25 Prozent nach oben springen.

Übernahmewelle in der Medienbranche

Die Beteiligten in dem Bieterwettstreit kennen sich gut: Comcast hatte zuletzt versucht, Teile von Fox zu übernehmen – wurde dabei allerdings von Walt Disney ausgestochen. Fox wiederum hält bereits 39 Prozent der Anteile an Sky und versucht nun bereits im zweiten Anlauf, das Unternehmen komplett zu schlucken. Bisher war der Vorstoß an regulatorischen Bedenken gescheitert. Zwar hat Sky der Übernahme durch Fox bereits zugestimmt, die Aktionäre kritisieren die Murdoch-Offerte allerdings als zu gering.

Droht ein Übernahmekrimi?

Von dem höheren Gebot und der Aussicht auf ein Wettbieten profitiert am Dienstagvormittag zunächst die Aktie von Sky: Die Aktie explodiert um rund 20 Prozent und notiert damit nun auf dem höchsten Stand seit über 17 Jahren. Die Aktien von 21st Century Fox und Comcast können vor US-Handelsstart derweil nur moderat zulegen.