Kampf um WM-Ticket: Freitag mit Punktsieg

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Skispringerin Selina Freitag (19) hat im Kampf um das letzte Ticket für die Heim-WM in Oberstdorf einen Punktsieg gelandet.

Die Schwester von Team-Weltmeister Richard Freitag belegte beim Weltcup im rumänischen Rasnov den 26. Platz und lag damit knapp vor ihren Konkurrentinnen Luisa Görlich (29.) und Agnes Reisch (35.).

Beste Deutsche beim zweiten Saisonsieg der Slowenin Nika Kriznar war die bereits für die WM qualifizierte Anna Rupprecht auf Rang 16. Kriznar eroberte durch ihren Erfolg vor Sara Takanashi (Japan) und Silje Opseth (Norwegen) die Führung im Gesamtweltcup von Marita Kramer. Die Österreicherin durfte nach einem ungültigem Coronatest nicht starten.

Olympiasiegerin Carina Vogt, Vizeweltmeisterin Katharina Althaus und Juliane Seyfarth sind wie Rupprecht bereits für die WM nominiert und absolvieren derzeit mit Bundestrainer Andreas Bauer eine spezielle WM-Vorbereitung in Garmisch-Partenkirchen.

Die Entscheidung über das fünfte deutsche WM-Ticket fällt in Rasnov nach den abschließenden Springen am Freitag (10.30/Einzel) und Samstag (9.45 Uhr/Mixed Team). Die WM im Allgäu beginnt am 24. Februar.