Skispringen: Gold und Silber für deutsche Skispringer bei Junioren-WM

Constantin Schmid hat bei der Junioren-WM in Kandersteg/Schweiz die deutschen Skispringer zu Gold und Silber in den Mannschafts-Wettbewerben geführt. Im Teamspringen gewann Schmid am Samstag gemeinsam mit Philipp Raimund (Obersorf), Justin Lisso (Schmiedefeld) und Cedrik Weigel (Aue) den Titel vor Österreich und Norwegen.

Constantin Schmid hat bei der Junioren-WM in Kandersteg/Schweiz die deutschen Skispringer zu Gold und Silber in den Mannschafts-Wettbewerben geführt. Im Teamspringen gewann Schmid am Samstag gemeinsam mit Philipp Raimund (Obersorf), Justin Lisso (Schmiedefeld) und Cedrik Weigel (Aue) den Titel vor Österreich und Norwegen.

Im Mixed reichte es am Sonntag für Schmid, der bereits mehrfach zum deutschen Weltcup-Team gehörte, mit Lisso, Sotschi-Olympiastarterin Gianina Ernst (Oberstdorf) und Luisa Görlich (Lauscha) hinter Norwegen zu Platz zwei.

Im Einzel hatte Schmid hinter dem norwegischen Supertalent Marius Lindvik Silber geholt. Lindvik war auch in allen vier Durchgängen der beiden Mannschafts-Wettbewerbe der beste Springer.

Für die deutschen Nordisch-Talente gab es in Kandersteg zudem Gold durch die weibliche Langlauf-Staffel und Silber durch das Kombinations-Team. Damit reichte es hinter Norwegen, Russland und Slowenien für das DSV-Team zu Platz vier im Medaillenspiegel.

Mehr bei SPOX: Freitag bei Olympia-Generalprobe weit abgeschlagen | Um 44 Zentimeter geschlagen: Freitag in Willingen Zweiter hinter Tande | Wellinger Zweiter - Freitag holt Weltcup-Führung zurück