Skispringen: Freitag und Wellinger führen Tournee-Aufgebot an

Die Mitfavoriten Richard Freitag und Andreas Wellinger stehen an der Spitze des deutschen Aufgebots für die 66. Vierschanzentournee.

Die Mitfavoriten Richard Freitag und Andreas Wellinger stehen an der Spitze des deutschen Aufgebots für die 66. Vierschanzentournee.

Bundestrainer Werner Schuster nominierte insgesamt zwölf Skispringer, die am Freitag in Oberstdorf (16.30 Uhr im LIVETICKER) in der Qualifikation an den Start gehen werden. Der letzte freie Platz wird nach dem Wettbewerb im zweitklassigen Continental Cup am Donnerstag in Engelberg vergeben.

Freitag geht nach drei Saisonsiegen als klarer Weltcup-Spitzenreiter in die Tournee, Wellinger liegt in der Gesamtwertung auf Rang zwei. "Es ist ein gutes Gefühl, zu wissen, dass man seine Sache gut macht", sagte Freitag. Die Ergebnisse seien aber "keine Garantie für einen Erfolg bei der Tournee". Letzter deutscher Gesamtsieger war Sven Hannawald bei seinem legendären "Grand Slam" 2001/2002.

Erfahrenster DSV-Adler ist Andreas Wank (29), der bereits zum elften Mal an der Tournee teilnimmt. Der Team-Olympiasieger von Sotschi 2014 gibt sein Saisondebüt im Weltcup, zuletzt war er im Continental Cup unterwegs. Einziger Tournee-Debütant ist der 20 Jahre alte Moritz Baer, nicht im Aufgebot steht Team-Olympiasieger Marinus Kraus.

Bei den Heimspielen in Oberstdorf am Samstag (16.30 Uhr im LIVETICKER) und Garmisch-Partenkirchen am Montag (14 Uhr im LIVETICKER) dürfen inklusive der nationalen Gruppe jeweils 13 deutsche Skispringer an den Start gehen. Vor den Wettbewerben in Österreich am 4. Januar in Innsbruck (14 Uhr im LIVETICKER) sowie am 6. Januar in Bischofshofen (17 Uhr im LIVETICKER) muss Schuster sein Team auf sieben Springer reduzieren.

Das DSV-Aufgebot für die 66. Vierschanzentournee:

Weltcup-Gruppe: Markus Eisenbichler (Siegsdorf), Richard Freitag (Aue), Karl Geiger (Oberstdorf), Stephan Leyhe (Willingen), Pius Paschke (Kiefersfelden), Constantin Schmid (Oberaudorf), Andreas Wellinger (Ruhpolding)

Nationale Gruppe: Moritz Baer (Gmund-Dürnbach), Martin Hamann (Aue), Felix Hoffmann (Goldlauter-Heidersbach), David Siegel (Baiersbronn), Andreas Wank (Hinterzarten)

Mehr bei SPOX: Vierschanzen-Tournee: Weißflog hofft auf Ende der deutschen Durststrecke | Kraft und Schlierenzauer führen ÖSV-Aufgebot an | Alle Infos zur Vierschanzentournee und den Teilnehmern