Werbung

Skilanglauf: Carl liebäugelt bei WM mit Top-6-Platzierung

Skilanglauf: Carl liebäugelt bei WM mit Top-6-Platzierung
Skilanglauf: Carl liebäugelt bei WM mit Top-6-Platzierung

Langlauf-Olympiasiegerin Victoria Carl geht mit hohen Zielen in die Nordische Ski-WM in Planica. "Ich weiß, dass ich einen deutlichen Schritt nach vorne gemacht habe. Bis jetzt hat nur ein bisschen Glück gefehlt, dann hätte es auch mal aufs Podium reichen können. Ich hoffe, das kommt noch. Vielleicht bei der WM oder halt in den nächsten Jahren", sagte die 27-Jährige dem Münchner Merkur und der tz vor der ersten WM-Entscheidung am Donnerstag im Sprint.

Im Weltcup hat Carl bislang noch keinen Podestplatz erreicht, dafür aber 2022 in Peking an der Seite von Katharina Hennig Olympia-Gold im Teamsprint geholt. In Planica ist Carl zudem als fester Bestandteil der Staffel eingeplant, die sich Chancen auf eine Medaille ausrechnen darf.

Carls bestes Saisonergebnis ist ein fünfter Rang im Sprint Anfang Dezember, bei der WM setzt sie aber vor allem auf die längeren Strecken. "Ich würde auf alle Fälle gerne an meine Bestleistungen heranlaufen. Dann weiß ich, dass ich in die Top-10 laufen kann, vielleicht sogar in die Top-6. Vor allem über die zehn Kilometer Skating rechne ich mir da schon etwas aus", sagte sie.