Skifliegen: Kraft verpasst bei Tande-Festspielen das Podest knapp

Stefan Kraft hat rechtzeitig den Dreh für die Olympiaschanze in Alpensia/Pyeongchang herausgefunden. Der Weltmeister landete in der Qualifikation von der Normalschanze bei 102,5 m und damit auf dem fünften Rang. Der Deutsche Andreas Wellinger setzte sich am Donnerstag vor den beiden Polen Kamil Stoch und Dawid Kubacki sowie seinem Landsmann Richard Freitag durch.

Stefan Kraft hat seine Medaillenchancen nach dem ersten von zwei Flugtagen bei den Skiflug-Weltmeisterschaften in Oberstdorf gewahrt. Der Weltrekordler segelte in den ersten zwei Durchgängen am Freitag auf 218 und 208,5 m und liegt auf Rang vier. Auf Bronze fehlen dem Salzburger aktuell 19,5 Zähler. In Führung liegt Daniel Andre Tande (NOR) vor Richard Freitag (GER) und Kamil Stoch (POL).

Tande führt mit 449,6 Punkten 10,9 Zähler vor Freitag und 17,8 vor Stoch. Die beiden weiteren Österreicher Clemens Aigner und Manuel Poppinger verbesserten sich auf die Zwischenränge 17 und 18. Michael Hayböck war nach einem Sturz nach der Landung im ersten Durchgang wegen einer Ellbogenverletzung nicht mehr angetreten. Die Durchgänge drei und vier gehen am Samstag ab 16.00 Uhr über die Bühne.

Mehr bei SPOX: Hayböck verletzt sich bei Sturz | Svindal gewinnt Super G in Kitzbühel, Mayer auf Podest | Lokalmatadorin Goggia siegt in Cortina, Schmidhofer Fünfte