Ski-Olympiasieger Mayer erklärt sofortigen Rücktritt

Ski-Olympiasieger Mayer erklärt sofortigen Rücktritt
Ski-Olympiasieger Mayer erklärt sofortigen Rücktritt

Ski-Olympiasieger Matthias Mayer hat völlig überraschend seinen sofortigen Rücktritt erklärt. Nach der Besichtigung des Super-G-Kurses im italienischen Bormio am Donnerstagvormittag verkündete der 32 Jahre alte Österreicher im ORF, dass dies seine letzte Inspektion gewesen sei und er zu keinem Rennen mehr antreten werde: "Es reicht mir. Ich habe nicht mehr den Biss."

Mayer ist dreimaliger Olympiasieger: 2022 in Peking und 2018 in Pyeongchang gewann er jeweils den Super-G, 2014 in Sotschi die Abfahrt, dazu 2022 Bronze in der Abfahrt.

"Ich habe die letzten Tage nachgedacht", berichtete Mayer, "und ich muss sagen, für mich ist es Zeit, dass ich aus dem alpinen Weltcup zurücktrete." Der vergangene Winter sei mit dem dritten Olympia-Gold eine "gewaltige Saison" für ihn gewesen, auch in die laufende sei er "gut reingestartet" und zufrieden: "Aber es reicht einfach."

Mayer hatte seit seinem Debüt im Februar 2009 elfmal im Weltcup gewonnen, sein überraschender Durchbruch war ihm mit dem Olympiasieg 2014 gelungen. In dieser Saison belegte er schon zweimal Rang drei. Am Mittwoch hatte er die Abfahrt in Bormio wegen einer Magen-Darm-Infektion ausgelassen. Auf den Super-G verzichtete er nach der Inspektion gerührt und mit Tränen in den Augen.