Ski nordisch: Frenzel und Rydzek führen Kombinierer-Aufgebot an

Mit Olympiasieger Eric Frenzel und Rekordweltmeister Johannes Rydzek an der Spitze gehen die nordischen Kombinierer des DSV in die Olympiasaison.

Mit Olympiasieger Eric Frenzel und Rekordweltmeister Johannes Rydzek an der Spitze gehen die nordischen Kombinierer des DSV in die Olympiasaison.

Bundestrainer Hermann Weinbuch nominierte insgesamt acht Athleten für den Weltcupauftakt am Freitag (14.30 im LIVETICKER) im finnischen Kuusamo.

Frenzel (Oberwiesenthal), der am Dienstag seinen 29. Geburtstag feierte, kann zum sechsten Mal in Folge den Gesamtweltcup gewinnen und seine Rekordserie ausbauen. Härtester Konkurrenz ist der sechsmalige Weltmeister Rydzek (Oberstdorf). Gemeinsam gewann das Duo im vergangenen Winter 18 der 23 Weltcuprennen.

Zum DSV-Aufgebot gehören zudem Fabian Rießle (Breitnau) und Björn Kircheisen (Johanngeorgenstadt), die 2016/2017 ebenfalls Weltcupsiege geholt hatten.

"Die Konkurrenz im Team reicht eigentlich aus, um voll motiviert zu bleiben", sagte Weinbuch, der einen Formaufbau in Richtung Olympia plant: "Wir wollen am Anfang schon gut sein, absolute Topform natürlich nicht. Man kann nicht drei Monate die Topform halten."

Komplettiert wird das Team von Manuel Faißt (Baiersbronn), Vinzenz Geiger (Oberstdorf), Martin Hahn (Klingenthal) und Terence Weber (Geyer).

Das Aufgebot der deutschen Kombinierer in der Übersicht

Manuel Faißt (Baiersbronn), Eric Frenzel (Oberwiesenthal), Vinzenz Geiger (Oberstdorf), Martin Hahn (Klingenthal), Björn Kircheisen (Johanngeorgenstadt), Fabian Rießle (Breitnau), Johannes Rydzek (Oberstdorf), Terrence Weber (Geyer).

Mehr bei SPOX: Sexuelle Übergriffe: ÖSV bezieht Stellung | Gruber fällt nach Blinddarm-OP wochenlang aus | Hörmann adelt Pechstein: Mögliche Fahnenträgerin bei Olympia