Ski Alpin: Trainings-Schock für Max Franz

Ein Tier jagt Max Franz beim Abfahrts-Training in Copper Mountain einen Schrecken ein. Der Kärntner stoßt während der Fahrt beinahe mit einem Eichhörnchen zusammen.

Ein Tier jagt Max Franz beim Abfahrts-Training in Copper Mountain einen Schrecken ein. Der Kärntner stoßt während der Fahrt beinahe mit einem Eichhörnchen zusammen.

Das Nagetier läuft plötzlich über die Strecke, als Franz mit rund 100 km/h die Piste hinunter rast. Mit einer kurzen Kurskorrektur kann der Kärntner die Kollision verhindern. Kaum auszudenken, was passiert wäre, hätte der ÖSV-Star bei diesem Tempo die Kontrolle über seine Ski verloren.

Nur wenige Tage nach dem tödlichen Trainingsunfall des Franzosen David Poisson jagt solch ein Vorfall jedem Ski-Fan Gänsehaut ein. Franz nahm den Schrecken, der von einem ÖSV-Betreuer per Video festgehalten wurde, jedoch mit Humor. "Glück gehabt. Dem Eichhörnchen und mir geht's gut", meinte der WM-Bronze-Gewinner gegenüber der Kronen Zeitung.

Die ÖSV-Athleten bereiten sich mit dem Training in Colorado auf den Speed-Auftakt vor. Dieser geht nächstes Wochenende in Lake Louise (Kanada) über die Bühne.

Mehr bei SPOX: Der Sommer geht, Kasai kommt: Der "Flugsaurier" will es wieder wissen | Schlimme Details zu David Poissons Todessturz | Neureuther vermisst ORF-Moderator Pariasek