Ski Alpin: Sieg in Kranjska Gora! Hirscher holt Slalom- und Gesamt-Weltcup

In der Ski-Weltcup-Saison 2017/2018 liegt der große Fokus natürlich auf den Olympischen Winterspielen im Februar 2018. Doch auch abseits der Jagd auf Gold, Silber und Bronze ist Spannung garantiert. Die große Frage ist: Kürt sich Marcel Hirscher zum siebenten Mal in Folge zum Gesamt-Weltcupsieger oder kommt es heuer zur Wachablöse. SPOX hat alle Infos, Termine und Ergebnisse zum FIS Ski-Weltcup der Herren!

Drei Kristallkugeln innerhalb von 24 Stunden und damit insgesamt die Nummern 15, 16 und 17 sowie zwei Tagessiege in jeweils bestechender Form: Marcel Hirscher hat in Kranjska Gora im Gesamtweltcup und den Disziplinwertungen Riesentorlauf und Slalom alles klar gemacht. Der 29-jährige Salzburger gewann den Torlauf mit 1,22 Sekunden Vorsprung auf Dauerrivale Henrik Kristoffersen.

289 Punkte Vorsprung im Gesamtweltcup auf Kristoffersen bedeuten die siebente große Kugel in Serie für Hirscher. Zwar sind noch insgesamt sechs Rennen in Kvitfjell und Aare ausständig, Kristoffersen wird aber nur Riesentorlauf und Slalom in Aare bestreiten und kann so im Optimalfall noch 200 Zähler auf sein Konto packen. Für Abfahrt und Super-G hat er wegen fehlender FIS-Punkte keine Startberechtigung. Seit 2014 bestritt er auf keiner Leistungsebene mehr ein Speedrennen.

Wie schon im Riesentorlauf war auch im Slalom die Pistenpräparation auf dem Podkoren wieder eine Herausforderung. "Vom Start weg bis zu Steilhang-Einfahrt sehr aggressive Verhältnisse, der Zielhang ist sehr eisig. Das macht es für uns alle nicht einfach, da hundertprozentig die richtige Abstimmung zu erwischen", sagte Hirscher bei Halbzeitführung. Im Finale ließ er sich von der schlechter werdenden Piste nicht aufhalten, gewann vor Kristoffersen - beide waren im Olympiaslalom ausgeschieden - und dem Pyeongchang-Zweiten Ramon Zenhäusern aus der Schweiz (1,61).

Marcel Hirscher: "Es ist nicht zum Packen"

Hirscher jubelte im Zielraum ausgelassen, schmiss sich in den Schnee und meinte: "Es ist nicht zum Packen, es ist so schräg." Zwölf Rennen gewann er in dieser, seiner erfolgreichsten Saison nun bereits, insgesamt hält er bei 57 Erfolgen und liegt damit in einer gemischten Wertung nur hinter der schwedischen Legende Ingemar Stenmark (86), der noch aktiven US-Amerikanerin Lindsey Vonn (79) sowie Österreichs Heldin Annemarie Moser-Pröll (62).

"Ich checke es nicht, dass es möglich ist und dass es geht. Es ist so schwer da herunter - da sind Löcher, da sind Wandln. Und zu wissen, dass der Henrik da wieder vorgelegt hat. Der lässt ja auch nicht locker", sagte der Doppel-Olympiasieger, der den Dauerrivalen einmal mehr auf den zweiten Platz verwiesen hatte.

Mehr bei SPOX: "In einer eigenen Liga": Kristoffersen schwärmt von Hirscher | Hirscher bringt erneut Kristall nachhause | Foto mit Strache verweigert? Hirscher dementiert