Ski-Alpin: Rebensburg gewinnt Weltcup-Auftakt in Sölden

Ski-Rennläuferin Viktoria Rebensburg ist ein perfekter Start in den Olympia-Winter gelungen. Die 28-Jährige gewann den Auftakt des alpinen Ski-Weltcups im österreichischen Sölden in ihrer Spezialdisziplin Riesenslalom.

Ski-Rennläuferin Viktoria Rebensburg ist ein perfekter Start in den Olympia-Winter gelungen. Die 28-Jährige gewann den Auftakt des alpinen Ski-Weltcups im österreichischen Sölden in ihrer Spezialdisziplin Riesenslalom.

Die Olympiasiegerin von Vancouver 2010 schaffte mit einem starken Lauf im Finale noch den Sprung von Rang drei bis ganz nach vorne. "Das ist echt hammermäßig. Es ist etwas Besonderes, das wird eine tolle Heimfahrt", sagte Rebensburg in der ARD.

Hinter Rebensburg, die auf dem Rettenbachgletscher eine Gesamtzeit von 1:55,20 Minuten fuhr, kamen Tessa Worley (Frankreich/+0:14 Sekunden) und Manuela Moelgg (Italien/+0:53 Sekunden) auf die Plätze zwei und drei. "Das war eine super Leistung von der Vicky, sie hat ihre Hausaufgaben gemacht", sagte der neue Frauen-Cheftrainer Jürgen Graller.

Die Kreutherin Rebensburg holte damit erstmals seit März 2016 wieder einen Weltcuperfolg. Es ist der insgesamt 14. ihrer Laufbahn, zwölf davon feierte Rebensburg im Riesenslalom. Vor sieben Jahren hatte sie bereits einmal in Sölden triumphiert. Maren Wiesler (Münstertal) holte als 26. Weltcuppunkte. Jessica Hilzinger (Oberstdorf) und Patrizia Dorsch (Schellenberg) hatten die Qualifikation für den zweiten Durchgang ebenso verpasst wie Superstar Lindsey Vonn (USA).

Mehr bei SPOX: Vonn bei Comeback nicht für zweiten Durchgang qualifiziert | Schröcksnadel: "Das war Hirschers Fehler" | Aksel Lund Svindal gibt Aufschluss über seinen Comebackplan