Ski Alpin: Hirscher Achter bei weltweiter Wahl zum Sportler des Jahres

Nach Top-Platzierungen bei zwei Umfragen zu Europas Sportlern des Jahres 2017 ist Marcel Hirscher auch bei einer weltweiten Wahl in die Top Ten gewählt worden. Bei der Wahl des Weltsportjournalisten-Verbandes AIPS landete Österreichs Ski-Ass auf Rang acht.

Nach Top-Platzierungen bei zwei Umfragen zu Europas Sportlern des Jahres 2017 ist Marcel Hirscher auch bei einer weltweiten Wahl in die Top Ten gewählt worden. Bei der Wahl des Weltsportjournalisten-Verbandes AIPS landete Österreichs Ski-Ass auf Rang acht.

517 Mitglieder aus 112 Ländern nahmen an der AIPS-Umfrage teil und gaben Hirscher 191 Punkte. Der Sieg ging an den Schweizer Tennis-Star Roger Federer (928 Punkte) vor den beiden Fußballern Cristiano Ronaldo aus Portugal (788) und Lionel Messi aus Argentinien (530). Bei den Damen gewann die US-Tennisspielerin Serena Williams (651) knapp vor der ungarischen Schwimmerin Katinka Hosszu (631).

Hirscher war Anfang November von der Vereinigung der Nationalen Olympischen Komitees (ANOC) in Prag als "Europas Sportler des Jahres" ausgezeichnet worden. Bei der Wahl der polnische Nachrichtenagentur PAP unter 26 Nachrichtenagenturen Europas war der sechsfacher Gesamtweltcup-Sieger und Österreichs Sportler des Jahres auf Rang sechs gelandet.

Mehr bei SPOX: Matt holt starken zweiten Rang bei Parallel-Slalom in Oslo | ÖSV-Chef Puelacher zieht gemischte Bilanz | Pinturault gewinnt Kombination in Bormio, Kriechmayr im Pech