Ski Alpin: Keine Damen-Abfahrt in Val d'Isere

Wegen der anhaltenden Schneefälle in Val d'Isere und dem Ausfall beider Trainings ist die geplant gewesen Damen-Abfahrt bereits am Freitagvormittag aus dem Programm gestrichen worden. Stattdessen soll Samstag und Sonntag jeweils (10.30 Uhr) ein Super-G stattfinden. Der vom Samstag gilt als Ersatz für St. Moritz. Sollte eines der beiden Rennen wetterbedingt ausfallen, wäre Montag eine Option.

Wegen der anhaltenden Schneefälle in Val d'Isere und dem Ausfall beider Trainings ist die geplant gewesen Damen-Abfahrt bereits am Freitagvormittag aus dem Programm gestrichen worden. Stattdessen soll Samstag und Sonntag jeweils (10.30 Uhr) ein Super-G stattfinden. Der vom Samstag gilt als Ersatz für St. Moritz. Sollte eines der beiden Rennen wetterbedingt ausfallen, wäre Montag eine Option.

Zu diesem Schluss kam die Jury des Internationalen Skiverbandes (FIS) angesichts der schwierigen Wetterbedingungen in der französischen Skistation. Auch am Freitag fanden die Organisatoren bis zu 50 Zentimeter Neuschnee im oberen Teil der Rennpiste vor, weshalb den ganzen Tag auch mit Maschinen an der Strecke gearbeitet werden musste, um für Samstag ein Rennen zu ermöglichen.

Schon am Donnerstag hatte es wegen des Neuschnees sowie Windes kein Training gegeben. Die Organisatoren hatten deshalb die für Samstag geplant gewesene Abfahrt profilaktisch auf Sonntag verschoben und für Samstag den Ersatz-Super-G für St. Moritz ins Programm genommen.

Mehr bei SPOX: Reichelt könnte fahren bis er 42 ist | Svindals Knie ramponierter als befürchtet | Schröcksnadel vertreibt Slalom-Ass