Ski-Alpin: Ex-ÖSV-Star Görgl startet Musikkarriere

Ihr zu Ehren ist sie bereits zwei Mal gespielt worden, nun tritt Elisabeth "Lizz" Görgl selbst als Sängerin der Bundeshymne auf. Und zwar bei der Eröffnung des Heimspiels im Tennis-Davis-Cup zwischen Österreich und Rumänien am kommenden Freitag auf der Anlage des UTC Wels. "Es ist eine große Ehre für mich, dass ich gefragt worden bin, die Hymne zu singen", sagte die ehemalige Skirennläuferin.

Ihr zu Ehren ist sie bereits zwei Mal gespielt worden, nun tritt Elisabeth "Lizz" Görgl selbst als Sängerin der Bundeshymne auf. Und zwar bei der Eröffnung des Heimspiels im Tennis-Davis-Cup zwischen Österreich und Rumänien am kommenden Freitag auf der Anlage des UTC Wels. "Es ist eine große Ehre für mich, dass ich gefragt worden bin, die Hymne zu singen", sagte die ehemalige Skirennläuferin.

Die 36-jährige Doppel-Weltmeisterin von 2011 und zweifache Olympia-Medaillengewinnerin hatte vergangenen Juni ihren Rücktritt nach fast 400 Weltcuprennen (7 Siege) unter großen Emotionen in Wien verkündet. Neben dem Skirennlauf hatte die multitalentierte Steirerin auch Singen stets als große Leidenschaft gepflegt. Bei der Eröffnungszeremonie 2011 etwa sang sie in Garmisch-Partenkirchen den offiziellen WM-Song und gewann am nächsten Tag im Super-G ihr erstes WM-Gold.

"Jetzt werden Erinnerungen wach an die WM 2011, als die Hymne für mich gespielt worden ist. Ein unbeschreibliches Gefühl, das man nie vergisst", freute sich Görgl schon auf Freitag. Die mit dem Musiker Chris Harras liierte Ex-Rennläuferin produziert mittlerweile Musik-CD's und wird nach der Hymne auch ihren neuen Song "It's Up to You" präsentieren. Am Samstagabend steigt dann in Salzburg in privatem Rahmen Görgls große Abschiedsparty.

Mehr bei SPOX: Ski-Übertragungen: ÖSV vergibt TV-Rechte | Wann Hirscher sein Comeback geben will | Zwei schwere Verletzungen im ÖSV-Ski-Lager