Ski Alpin: Bei diesen Rennen geht Hirscher beim Weltcupfinale an den Start

Die große Kristallkugel für den Gesamtweltcup hat Marcel Hirscher ebenso in der Tasche wie die kleinen für den Slalom- und Riesentorlauf-Weltcup. Zu Ende ist die Saison für den Salzburger aber noch nicht, steht doch noch das Weltcup-Finale in Aare auf dem Programm.

Die große Kristallkugel für den Gesamtweltcup hat Marcel Hirscher ebenso in der Tasche wie die kleinen für den Slalom- und Riesentorlauf-Weltcup. Zu Ende ist die Saison für den Salzburger aber noch nicht, steht doch noch das Weltcup-Finale in Aare auf dem Programm.

Bevor es jedoch so weit ist, steht diese Woche im norwegischen Kvitfjell noch das letzte reine Speed-Wochenende auf dem Programm. Während Hirscher in Norwegen nicht am Start sein wird, wird er die Woche darauf beim Weltcupfinale wieder einmal die Speed-Ski anschnallen.

Hirscher wird allerdings erst am kommenden Mittwoch nach Aare reisen und daher auf das Abfahrtstraining verzichten. Der 29-Jährige will in Schweden zusätzlich zu seinen Spezialdisziplinen aber im Super-G starten.

Nach den Trainings am Montag und Dienstag ist die Abfahrt für Mittwoch angesetzt, der Super-G und damit der erste Auftritt von Hirscher im WM-Ort von 2019 folgt am Donnerstag. Der Salzburger bestritt in diesem Winter im Weltcup nur Technikbewerbe, bei den Winterspielen in Südkorea trat er auch in der Kombination an und wurde wie im Riesentorlauf Olympiasieger. Seinen bisher letzten Super-G bestritt er beim Weltcupfinale vor einem Jahr in Aspen (11.).

Mehr bei SPOX: Neue Sponsoren-Verträge: Marcel Hirschers Millionenpoker | Hirscher in der Abfahrt? Ski-Legende ist dafür | Herren-Chef Puelacher: "Hirscher soll Abfahrt fahren"