Skechers-Athletin Emily Pedersen erzielt einen Birdie und sichert dem Team Europa den Sieg beim Solheim Cup 2021

·Lesedauer: 5 Min.

Skechers war offizieller Schuhausstatter sowohl für die europäische als auch für die US-amerikanische Mannschaft mit Skechers GO GOLF® Schuhmodellen in den jeweiligen Mannschaftsfarben

LOS ANGELES, September 10, 2021--(BUSINESS WIRE)--Jedes Ergebnis hätte einen Sieg für Skechers bedeutet, da die Comfort Technology Company™ Anfang des Jahres zum offiziellen Schuhausstatter sowohl der europäischen als auch der US-amerikanischen Solheim-Cup-Mannschaft gewählt wurde—besonders aufregend war jedoch das Finale, als die dänische Profigolferin und Skechers-Athletin Emily Pedersen mit Skechers GO GOLF Elite 3™ Schuhen ein Birdie am 18. Loch versenkte. Den ganzen Tag über konnte sie dazu beitragen, die Führung der europäischen Damen zu halten und den Gesamtsieg im Inverness Club in Toledo, Ohio, zu sichern—der zweite Solheim-Cup-Sieg in Folge für das Team Europa.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210910005432/de/

Danish pro golfer Emily Pedersen tees off in Skechers GO GOLF Elite 3™ footwear at the 2021 Solheim Cup. (Photo: Business Wire)

„Obwohl wir auf einen Heimsieg des Teams USA gehofft hatten, freuen wir uns, dass Skechers im Rahmen unserer ausgedehnten Partnerschaft mit dem Solheim Cup die europäischen Damen zum zweiten Mal für den Sieg ausgestattet hat", sagte David Weinberg, Chief Operating Officer von Skechers. „Während wir dem Team Europe gratulieren, wird deutlich, dass dieses Event ein perfektes Schaufenster für unsere Skechers GO GOLF-Kollektion ist. Profis wie Emily Pedersen haben gezeigt, wie der Komfort und die Leistungsfähigkeit unserer Schuhe ihr Spiel verbessern können. Wir wissen, dass die Fans beider Teams die innovativen Styles, die es nur von Skechers gibt, beim nächsten Mal auf dem Golfplatz erleben wollen."

„Ich habe mich gefreut, im Anker-Match gegen dieselbe Spielerin anzutreten, gegen die ich 2017 angetreten bin—nur diesmal mit einem anderen Ausgang", sagte Emily Pedersen. „Ich musste mich auf den letzten drei Löchern ein wenig sammeln und die Skechers GO GOLF-Schuhe helfen mir dabei, mich wohlzufühlen und mich auf das Spiel zu konzentrieren. Letztendlich war es ein schönes Gefühl, den letzten Putt einzulochen und mit dem Team zu feiern—ich bin so stolz auf sie alle."

Zusätzlich zu den Schuhen für die Golfer erhielten das Servicepersonal sowie die offiziellen Beteiligten Skechers GO RUN Supersonic™ Schuhen in den Teamfarben. Dabei werden die Caddies mit einer speziellen, wasserfesten Version ausgestattet. Dies ist das erste Mal, dass Skechers Schuhe für beide Mannschaften zur Verfügung stellt, nachdem das europäische Team bereits 2017 und 2019 gesponsert wurde. Bekannt für seine leichten, hochwertigen, stabilen und komfortablen Designs, hat das Modell Skechers GO GOLF auch in der Golfszene einen hohen Bekanntheitsgrad erreicht. Dies neben den mehrfach ausgezeichneten Lauf-, Walking- und Trainingsschuhkollektionen der Marke.

Zur Liste der Elitegolfer, die regelmäßig die Skechers GO GOLF Modelle tragen, zählen Brooke Henderson, Colin Montgomerie und Billy Andrade. Skechers GO GOLF Schuhe sind in ausgewählten Skechers Einzelhandelsgeschäften und unter skechers.com sowie bei spezialisierten Einzelhandelspartnern, darunter die Ausstatter von Golfprofis, erhältlich.

Über SKECHERS USA, Inc.
Skechers (NYSE:SKX), das Unternehmen für Komforttechnologie mit Sitz in Südkalifornien, USA, entwirft, entwickelt und vermarktet eine vielfältige Auswahl an Lifestyle- und Leistungssportschuhen sowie Bekleidung und Zubehör in dieser Sparte für Männer, Frauen und Kinder. Die Kollektionen des Unternehmens sind in den USA und in über 170 Ländern und Territorien weltweit in Kaufhäusern und Spezialgeschäften sowie in 4.057 Skechers Einzelhandelsgeschäften und direkt für Kunden über Drittanbieter und die E-Commerce-Website erhältlich. Das Unternehmen führt sein internationales Geschäft über ein Netzwerk aus globalen Vertriebspartnern, über Joint-Venture-Partner in Asien, Israel und Mexiko sowie über hundertprozentige Tochtergesellschaften in Kanada, Japan, Indien, Europa und Lateinamerika. Weitere Informationen erhalten Sie über about.skechers.com oder folgen Sie uns auf Facebook, Instagram, Twitter und TikTok.

Über den Solheim Cup
Der Solheim Cup kombiniert die Tradition und das Prestige des Golfspiels mit der Liebe für das eigene Land und den eigenen Kontinent. Dieser jedes zweite Jahr, in verschiedenen Spielmodi ausgetragene, internationale Wettkampf findet mit den besten amerikanischen Spielerinnen der Ladies Professional Golf Association (LPGA) Tour und den besten europäischen Spielerinnen der Ladies European Tour (LET) statt.

Die Namensgeber des Solheim Cup waren Karsten und Louise Solheim, Gründer der Karsten Manufacturing Corporation, die die PING Golfausrüstung herstellt. Im Jahr 1990 entwickelte die Familie Solheim, gemeinsam mit den LPGA- und LET-Leitern, das Konzept und wurde zum Sponsor und Namensgeber des Solheim Cup. Heute zählen PING, Rolex und Marathon Petroleum zu den weltweiten Partnern des Solheim Cup.

Das alle zwei Jahre ausgerichtete Ereignis hat sich zur angesehensten internationalen Veranstaltung im professionellen Golf für Frauenteams entwickelt. Der Solheim Cup 2021 wurde vom 4. bis 6. September im Inverness Club in Toledo, Ohio, ausgetragen, wobei Team Europa einen packenden 15:13-Sieg errang. Das Team USA führt in der Geschichte des Solheim Cups mit 10:7 gegen Team Europa.

Für weitere Informationen besuchen Sie www.SolheimCupUSA.com.

Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die gemäß den Safe-Harbor-Bestimmungen von Abschnitt 27A des Securities Act von 1933 in der jeweils gültigen Fassung und Abschnitt 21E des Securities Exchange Act von 1934 in der jeweils gültigen Fassung gemacht werden. Diese zukunftsgerichteten Aussagen können unter anderem das zukünftige nationale und internationale Wachstum, die Finanzergebnisse und die Geschäftstätigkeit von Skechers, einschließlich des erwarteten Nettoumsatzes und Gewinns, dessen Entwicklung neuer Produkte, die zukünftige Nachfrage nach dessen Produkten, dessen geplante nationale und internationale Expansion, die Eröffnung neuer Geschäfte und zusätzliche Ausgaben sowie Werbe- und Marketinginitiativen betreffen. Zukunftsgerichtete Aussagen lassen sich an der Verwendung zukunftsgerichteter Ausdrücke, wie „annehmen", „davon ausgehen" „erwarten", „schätzen", „beabsichtigen", „vorhaben", „planen", „wird sein", „wird weiterhin", „wird dazu führen", „könnte", „kann", „dürfte", oder jeder Variation dieser Begriffe mit ähnlicher Bedeutung erkennen. Alle derartigen Aussagen unterliegen Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in zukunftsgerichteten Aussagen prognostizierten abweichen. Zu den Faktoren, die solche Unterschiede verursachen oder zu ihnen beitragen könnten, gehören die Beeinträchtigung des geschäftlichen und betrieblichen Ablaufs aufgrund der COVID-19-Pandemie; die internationalen wirtschaftlichen, politischen und marktbezogenen Bedingungen, einschließlich der herausfordernden Einzelhandelsmärkte in den USA; die Einhaltung, das Management und die Prognose von Kosten und angemessenen Lagerbeständen; der Verlust bedeutender Kunden; die gesunkene Nachfrage von Einzelhändlern der Branche und die Stornierung von Auftragszusagen aufgrund der mangelnden Beliebtheit bestimmter Designs und/oder Produktkategorien; die Aufrechterhaltung des Markenimages und der intensive Wettbewerb unter den Verkäufern von Schuhen für Verbraucher, insbesondere auf dem hart umkämpften Markt für Funktionsschuhe; das Voraussehen, Erkennen, Interpretieren oder Vorhersagen von Änderungen der Modetrends, der Verbrauchernachfrage nach den Produkten und der verschiedenen oben beschriebenen Marktfaktoren; die Verkaufszahlen während der Frühjahrs-, Schulanfangs- und Weihnachtssaison und andere Faktoren, die im Jahresbericht von Skechers auf Formular 10-K für das am 31. Dezember 2020 endende Jahr und in dessen Quartalsbericht auf Formular 10-Q für die am 30. Juni 2021 endenden drei Monate aufgeführt oder durch Verweis einbezogen sind. Insbesondere hatte und hat die COVID-19-Pandemie erhebliche Auswirkungen auf das Geschäft, die Finanzlage, den Cashflow und die Ertragslage von Skechers. Zukunftsgerichtete Aussagen in Bezug auf die COVID-19-Pandemie beinhalten unter anderem die Pläne von Skechers als Reaktion auf diese Pandemie, ohne darauf beschränkt zu sein. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt bestehen erhebliche Unsicherheiten in Bezug auf die COVID-19-Pandemie, einschließlich, aber nicht beschränkt auf (i) die Dauer und das Ausmaß der Auswirkungen der Pandemie, (ii) die staatlichen Reaktionen auf die Pandemie, einschließlich der Frage, wie sich solche Reaktionen auf das Geschäft und die Geschäftstätigkeit von Skechers sowie auf die Geschäftstätigkeit der Fabriken und anderer Geschäftspartner von Skechers auswirken könnten, (iii) die Wirksamkeit der Maßnahmen, die Skechers gegen diese Risiken ergreift, und (iv) die Fähigkeit von Skechers, dessen Pläne als Reaktion auf das sich schnell ändernde Einzelhandels- und Wirtschaftsumfeld effektiv und rechtzeitig anzupassen. Unter Berücksichtigung dieser und anderer Risikofaktoren im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie bedeutet die dynamische Natur dieser Umstände, dass sich die in dieser Pressemitteilung gemachten Aussagen jederzeit ändern können und dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen abweichen können, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht wurden. Die Liste der genannten Risiken erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sketchers operiert in einem sehr wettbewerbsintensiven und sich schnell verändernden Umfeld. Es treten immer wieder neue Risiken auf und wir können weder alle diese Risikofaktoren vorhersagen, noch können wir die Auswirkungen aller dieser Risikofaktoren auf unser Geschäft oder das Ausmaß, in dem ein Faktor oder eine Kombination von Faktoren dazu führen kann, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen abweichen, beurteilen. Angesichts dieser Risiken und Ungewissheiten sollten Sie sich nicht zu sehr auf zukunftsgerichtete Aussagen als Prognose tatsächlicher Ergebnisse verlassen. Außerdem sollten die ausgewiesenen Ergebnisse nicht als Hinweise auf zukünftige Ergebnisse betrachtet werden.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210910005432/de/

Contacts

Ansprechpartner für Medien:

USA:
Jennifer Clay
jennc@skechers.com

EU/UK:
Petra Kereem
petra.kereem@eu.skechers.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.