Skandal um Brustimplantate: TÜV Rheinland muss hunderte Frauen entschädigen

Im Skandal um mangelhafte Brustimplantate des französischen Herstellers PIP muss der TÜV Rheinland hunderte Frauen entschädigen. Das Pariser Berufungsgericht entschied, dass die deutsche Prüfstelle eine Mitverantwortung für die schadhaften Prothesen trage.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.