Sir Elton John: Bereut seinen Drogenkonsum

·Lesedauer: 1 Min.
Sir Elton John credit:Bang Showbiz
Sir Elton John credit:Bang Showbiz

Sir Elton John wünscht sich, er hätte keine Drogen genommen.

Der 'Rocket Man'-Hitmacher hat sich über seinen Kampf mit der Sucht geäußert und zugegeben, dass er "nein" sagen würde, wenn er in der Zeit zurückgehen und als erstes Kokain angeboten bekommen würde.

Im Gespräch mit ‘LadBible’ an der Seite seines 'After All'-Kollegen Charlie Puth sagte Elton John: "Ich hätte nicht so viele Drogen genommen. Definitiv nicht. Obwohl ich weiter gearbeitet habe, als ich Drogen nahm, habe ich manchmal nicht meine beste Arbeit abgeliefert. Ich wollte nie wirklich Drogen nehmen, ich habe es nur um der Sache willen mitgemacht, und es wurde zu einer Sucht. Ich wurde süchtig und alkoholabhängig und habe seitdem meine Lektion gelernt. Aber wenn ich zurückgehen könnte zu dem Zeitpunkt, an dem ich zum ersten Mal eine Linie Kokain gesehen habe, würde ich jetzt ‘nein’ sagen."

Letzten Sommer betonte die 74-jährige Legende, dass er sicher "tot" wäre, wenn er damals nicht um Hilfe gebeten hätte.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.