Sir Bu Nair Island, ein sicherer Zufluchtsort für seltene Lebewesen

Die Insel, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde, ist ein Zeugnis für Schardschas Wertschätzung seiner natürlichen Umwelt

SCHARDSCHA, Vereinigte Arabische Emirate, June 07, 2022--(BUSINESS WIRE)--Gegen Mitternacht am 1. Juni erreichte eine Echte Karettschildkröte die Insel Sir Bu Nair. Sie ist eine von vielen, die vor drei Monaten auf der Insel zu nisten begannen, womit sich die Zahl der Nester auf mehr als 300 an 27 Stränden erstreckt. Die Echte Karettschildkröte legt zwischen 90 und 110 Eier und zieht sich dann in aller Ruhe ins Meer zurück, so dass die Eier in 50 bis 70 Tagen ausgebrütet sind. Sir Bu Nair ist Teil von Schardscha und liegt etwa 110 km nördlich der Küste des Emirats.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220606005700/de/

Sir Bu Nair Island - 1 - (Photo: AETOSWire)

Die Insel, die per Regierungsdekret zum Naturschutzgebiet erklärt wurde, ist eines der wichtigsten Brutreviere der vom Aussterben bedrohten Echten Karettschildkröte und steht auf der Liste der International Union for Conservation of Nature.

Die zauberhafte, 13 Quadratkilometer große Insel ist die Heimat von Rußmöwen (Abu Sannin) und anderen Seeschwalben, die Tausende von Nestern in der roten Erde bauen. Schardscha hat strikte Gesetze zum Schutz aller Lebewesen auf der Insel erlassen. Sir Bu Nair beherbergt eine Vielzahl seltener grüner Meeresschildkröten, Hirsche, Igel und Reptilien. Außerdem wurde hier der Rotmantelfisch nachgewiesen.

Reichhaltige Geschichte

Die Insel Sir Bu Nair ist schon lange im kollektiven Gedächtnis der Region für historische Ereignisse verankert. Die Briten errichteten während ihrer Anwesenheit in der Region die erste Eisenbahn in den Emiraten, deren Überreste auf einer der Strandabschnitte unter dem Meer liegen.

Die Insel ist auch für das süße Wasser bekannt, von dem gesagt wird, dass es seltene Krankheiten heilt.

Auf der Insel wurden Tongefäße gefunden, die aus der Eisenzeit stammen, d.h. von vor etwa 3.500 Jahren, womit bestätigt wird, dass die Insel in den letzten 35 Jahrhunderten aktiv von der Seefahrt geprägt war. Auf der Insel gibt es einen Friedhof, der die Überreste einer Reihe von Tauchern und Bergleuten beherbergt, was einen wichtigen Abschnitt in der Entwicklungsgeschichte der an den Ufern des Arabischen Golfs lebenden Menschen darstellt.

Mars-Insel

Die Insel ist wegen ihres roten Geländes auch als Al-Jazirah Al-Hamra bekannt und wird oft mit dem Planeten Mars verglichen. Sie ist reich an Mineralien, darunter Schwefel und Eisenoxid. In der Vergangenheit wurden die Mineralien per Eisenbahn zu Schiffen transportiert, um sie ins Ausland zu exportieren. Einige Minen sind bis heute erhalten geblieben.

Sir Bu Nair und die Umgebung sind bekannt für ihre Sandstrände und ihre klaren Gewässer. Die Insel verfügt über eine reiche Korallen- und Meeresfauna mit mehr als 76 Fischarten und 40 Arten von Korallenriffen.

Die emiratischen Dichter beschreiben Sir Bu Nair seit langer Zeit als „die Träne, die in die Gewässer des Golfs fiel". Die Einwohner von Schardscha haben dank ihrer historisch bedingten Liebe zum Meer und zu den Seefahrertraditionen eine starke Bindung an die Insel. Die Insel diente Generationen von Perlentauchern und Fischern als Heimat.

Internationale Bedeutung

Das Reservat Sir Bu Nair ist von strategischer globaler Bedeutung und wurde wegen seines Reichtums an Meereslebewesen in die Internationale Konvention über die Erhaltung der Feuchtgebiete aufgenommen. Es steht auf der vorläufigen Liste der UNESCO-Weltkulturerbestätten und ist Teil eines internationalen Abkommens über den Schutz und die Pflege der Meeresschildkröten im Indischen Ozean und in Südostasien.

S.H. Sheikh Sultan bin Ahmed Al Qasimi, stellvertretender Regierender von Schardscha, nahm am 22. Sir Bu Nair Festival teil, das am 3. und 4. Juni stattfand, um die ökologische und touristische Bedeutung der Insel hervorzuheben und die Beziehung der Emirate zu ihrer Umwelt und ihrem Erbe zu stärken.

Quelle: AETOSWire

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220606005700/de/

Contacts

Hussain Al-Mulla
+971563980067

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.