sino AG | High End Brokerage: Ergebnisprognose erreicht - Konzernergebnis nach Steuern für das Geschäftsjahr 2019/2020 bei 14,0 Millionen Euro

·Lesedauer: 2 Min.

DGAP-News: sino AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Prognose
18.12.2020 / 13:42
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Düsseldorf, 18.12.2020

Die sino AG geht nach den bisher vorliegenden, vorläufigen Zahlen davon aus, dass das Konzernergebnis für das Geschäftsjahr 2019/2020 bei 14,0 Millionen Euro nach Steuern liegen wird, nach -1,6 Millionen Euro im Vorjahr.

Die am 23.09.2020 im Rahmen einer ad-hoc Meldung aktualisierte Prognose eines Konzernergebnisses nach Steuern zwischen 13,5 und 14,7 Millionen Euro wird damit erreicht.

Das Ergebnis des Beteiligungsunternehmens Trade Republic Bank GmbH, das im Konzernabschluss der sino AG at-equity erfasst wird, ist für das Geschäftsjahr 2019/2020, in dem sich die Trade Republic Bank GmbH sehr gut entwickelt hat, ebenfalls vorläufig.

"Wir freuen uns sehr über die starke Handelstätigkeit der sino Kunden und über die, auch am Anfang des neuen Geschäftsjahres, in allen Bereichen kontinuierlich sehr gute Entwicklung der Trade Republic" betont Ingo Hillen, Vorstandsvorsitzender der sino AG.


Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an Ingo Hillen,
Vorstandsvorsitzender ihillen@sino.de | 0211 3611-2040




Kontakt:
Markus Lankes
Assistent der Geschäftsleitung
Tel. +49 211 3611 1220


18.12.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

sino AG

Ernst-Schneider-Platz 1

40212 Düsseldorf

Deutschland

Telefon:

+49(0)211 3611-0

Fax:

+49(0)211 3611-1136

E-Mail:

info@sino.de

Internet:

www.sino.de

ISIN:

DE0005765507

WKN:

576550

Börsen:

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart

EQS News ID:

1156355


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this