sino AG | High End Brokerage: 48.031 Trades im August / sino Mini-DAX(R)-Challenge zur Bundestageswahl: Der erzielte Profit wird bei Kontoeröffnung in eine Gebührengutschrift umgewandelt

DGAP-News: sino AG / Schlagwort(e): Sonstiges

07.09.2017 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Düsseldorf, 7. September 2017

Die sino AG | High End Brokerage hat im August 48.031 Orders ausgeführt. Dies ist ein Rückgang von 1,4 % gegenüber dem Vormonat (+24,7 % ggü. August 2016).

       August 2017      Juli 2017      August 2016
Orders gesamt      48.031      48.720      38.518
Wertpapier-Orders      36.192      37.298      30.189
Future-Kontrakte      18.818      19.412      15.028

Im August lag der Orderbuchumsatz an den Handelsplätzen Xetra, Börse Frankfurt und Tradegate bei 116,2 Mrd. Euro, ein Rückgang von 2,3 % gegenüber dem Vormonat (+24,5 % ggü. August 2016).
Per 31.08.2017 wurden bei der sino AG 420 Depotkunden betreut, 1,2 % weniger als im Vorjahr.

Am 25.09.2017, dem Tag nach der Bundestagswahl, veranstaltet das Unternehmen die »sino Mini-DAX(R)-Challenge«. Interessenten können an diesem Tag an einem Börsenspiel auf der TT(R) Plattform teilnehmen und ihre Fähigkeiten im Handel mit dem Mini-DAX(R) der Eurex unter Beweis stellen. Die TT(R) Plattform kann bei Anmeldung über die sino schon den ganzen September kostenlos inklusive Eurex Realtime-Kursen getestet werden. Nähere Informationen und Anmeldung auf sino.de/challenge.

»Mit dieser Challenge wollen wir den Mini-DAX(R)-Future bekannter machen: Im Gegenwert von rund 60.000 Euro DAX30 Aktien handeln für 1 Euro Provision, das ist einmalig. Außerdem geben wir Interessenten die Möglichkeit, die TT(R) Plattform für den Futures-Handel zu testen.
Auf die Teilnehmer warten attraktive Preise: Alle (!) Teilnehmer erhalten bei Kontoeröffnung eine Gebührengutschrift in Höhe ihres im Börsenspiel erzielten Profits. Der Gewinner erhält zusätzlich eine Unze Gold«, so Ingo Hillen, Gründer und Vorstand der sino AG.

Die sino AG | High End Brokerage (WKN 576 550, XTP) verfolgt eine aktive und transparente Kommunikationspolitik. Zum 15.04.2013 erfolgte ein Wechsel in den Primärmarkt, ein Segment des Freiverkehrs der Düsseldorfer Börse. Die sino AG informiert weiterhin monatlich über aktuelle Orderzahlen - jeweils am fünften Bankarbeitstag des darauf folgenden Monats. Die 1998 gegründete sino AG hat sich auf die Abwicklung von Wertpapiergeschäften für die aktivsten und anspruchsvollsten Privatkunden in Deutschland spezialisiert und entwickelte sich in kurzer Zeit zum Synonym für High End Brokerage. Die aktuell 19 Mitarbeiter betreuen derzeit rund 420 Depots mit einem durchschnittlichen Volumen von über 600.000 Euro. Aktionär der sino AG ist unter anderem die Gesellschaft für industrielle Beteiligungen und Finanzierungen mbH, eine 100%ige Tochter der HSBC Trinkaus & Burkhardt AG.

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an Ingo Hillen, Vorstand
- ihillen@sino.de | 0211 3611-2040.




Kontakt:
Sandra Bluhm
Prokuristin
Tel. +49 211 3611 1220


07.09.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: sino AG
Ernst-Schneider-Platz 1
40212 Düsseldorf
Deutschland
Telefon: +49(0)211 3611-0
Fax: +49(0)211 3611-1136
E-Mail: info@sino.de
Internet: www.sino.de
ISIN: DE0005765507
WKN: 576550
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf (Primärmarkt), München, Stuttgart


 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service


show this