Warum “Sin Stocks” das nächste große Ding sein könnten

Motley Fool Investmentanalyst

Die weltweiten Aktienmärkte befinden sich derzeit in einem Bullenlauf. Das ist nicht verwunderlich, da die Geldpolitik seit einigen Jahren außergewöhnlich locker ist. Niedrige Zinsen und das Quantitative Easing haben zu einem Anstieg der Preise von Vermögenswerten geführt. Auch die Haushaltsdefizite waren hoch und haben dazu beigetragen, dass das BIP-Wachstum in mehreren Ländern gesteigert werden konnte.

In den kommenden Jahren wird es mit der lockeren Geldpolitik aber nicht mehr so weitergehen können, da eine größere Inflation zu erwarten ist. Vor diesem Hintergrund könnten das BIP-Wachstum und die Konjunkturaussichten für die Weltwirtschaft unter Druck geraten. Dies könnte dazu führen, dass eine Reihe von Aktien mit dem Gewinnwachstum enttäuschen werden. Das ist ein wichtiger Grund, warum ?sündige Aktien? das nächste große Ding für Investoren werden könnten.

Defensive Qualitäten

Bei den Sin Stocks handelt es sich im wesentlichen um Unternehmen, die in Bereichen wie Alkohol, Tabak, Fast Food und Glücksspiel tätig sind. Im Vergleich zum breiten Index haben sie historisch gesehen gut abgeschnitten, und das könnte sich auch so fortsetzen. Der Hauptgrund dafür sind ihre defensiven Eigenschaften. Für viele Verbraucher dieser Produkte sind sie eher ein Grundnahrungsmittel als ein Luxusgut. Das bedeutet, dass selbst bei einem Konjunkturabschwung die Nachfrage nach diesen Produkten hoch bleiben dürfte. Im Falle von Tabak z. B. sollte sich die Nachfrage während einer Rezession gegenüber einem Boom nicht bedeutend ändern.

Diese defensive Qualität könnte in den kommenden Jahren für die Investoren attraktiv werden, da die Nachfrage nach einer Reihe von Produkten und Dienstleistungen außerhalb dieses Bereiches unter Druck geraten könnte. Wie bereits erwähnt könnte nach zehn Jahren lockerer Geldpolitik seit der Finanzkrise diese Ära jetzt zu Ende gehen, da die Zentralbanken der Gefahr einer höheren Inflation entgegenwirken. Eine Investition in Sin Stocks könnte daher für Anleger, die sich um die Weltwirtschaft Sorgen machen, eine risikoarme Chance sein.

Wachstumspotenzial

Neben den defensiven Qualitäten bieten diese Aktien auch Möglichkeiten für Kurssteigerungen. Aufgrund der hohen Nachfrage nach ihren Produkten und Dienstleistungen haben die Unternehmen in diesen Branchen oft eine hohe Preissetzungsmacht. Sie könnten daher besser in der Lage sein, Umsatz, Margen und Gewinne zu steigern als die meisten Unternehmen im Rest der Wirtschaft.

Darüber hinaus bedeuten hohe Eintrittsbarrieren und strenge Vorschriften in der Regel auch, dass die Bedrohung durch neue Marktteilnehmer auf ein Minimum reduziert wird. Das entspricht weniger großen Unternehmen innerhalb eines Sektors, was für noch mehr Dominanz und Preissetzungsmacht sorgt. Da diese Unternehmen starke defensive Wachstums Qualitäten bieten, könnten hohe Bewertungen auch während einer Baisse gerechtfertigt werden.

Unterm Strich

Sin Stocks sind in vielen Fällen vielleicht unethisch, haben es historisch gesehen aber eine gute Mischung aus defensiven Qualitäten und Wachstum geboten. Angesichts der Unsicherheit um die Weltwirtschaft und der Aussicht auf eine restriktivere Geldpolitik könnten sie langfristig orientierten Anlegern eindrucksvolle Perspektiven bieten.

Wirf dein Geld nicht länger zum Fenster raus!

Fehler beim Investieren können dich Tausende von Euro kosten. Das Schlimmste daran: Du weißt vielleicht gar nicht, dass du diese Fehler machst. In diesem brandneuen Spezial Report von The Motley Fool haben wir Top Investoren aus der ganzen Welt befragt, was die schlimmsten Fehler in der Geldanlage sind und wie du sie vermeiden kannst. Klicke hier für den kostenlosen Zugang zu diesem Report.

Dieser Artikel wurde von Peter Stephens auf Englisch verfasst und am 16.09.2017 auf Fool.sg veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Motley Fool Deutschland 2017