Sinéad O'Connor: Rückzug vom Rückzug

·Lesedauer: 1 Min.

Gute Nachrichten für alle Fans von Sinéad O'Connor (54): Nachdem die Sängerin ('Nothing Compares 2 U') am Wochenende zunächst verkündet hatte, dass sie der Musikindustrie den Rücken kehren wolle, schlug sie nur einen Tag später andere Töne an.

"Die verrückte Frau auf dem Dachboden"

"Gute Neuigkeiten", schrieb die Irin auf Twitter. "Sch*** auf den Ruhestand. Ich habe es mir anders überlegt. Und werde mich nicht zur Ruhe setzen." Sie habe sich von "Schweinen mit Lippenstift" kurz aus der Bahn werfen lassen. Damit spielte sie auf eine Reihe von Interviews an, die sie zu ihren Memoiren 'Rememberings' gegeben hatte. Dabei hätten sich die Journalisten unentwegt auf ihre mentale Gesundheit konzentriert. Im 'Daily Telegraph' wurde sie gar "die verrückte Frau auf dem Dachboden des Pops" genannt, eine Bezeichnung, die anschließend mehrfach von Kollegen zitiert wurde.

Sinéad O'Connor ist keine Amazone

Sinéad O'Connor ist es leid, ständig eine Zielscheibe zu sein. "Einer der größten Irrtümer ist, dass ich eine Amazone bin. Das bin ich nicht. Ich bin eine 1,62 Meter große Frau mit weichem Herzen und sehr zerbrechlich. Aber ich liebe meinen Job. Also die Musik." Doch ihr würden ständig Steine in den Weg gelegt: "Ich hasse die Konsequenz, dass ich als talentierte Frau die ihre Stimme erhebt jeden Tag durch eine Wand von Vorurteilen laufen muss, um mein Geld zu verdienen."

Nachdem sie ihren Ruhestand bekannt gegeben hatte, habe sie aber derart viel Unterstützung erhalten, dass sie sich jetzt stark genug fühle, um sich vom Rückzug zurückzuziehen.

Ihre Fans wird es freuen, denn im gleichen Atemzug verkündete Sinéad O'Connor, dass alle für das kommende Jahr angesetzten Konzerte jetzt doch stattfinden.

Bild: Hollywood Press/INSTARimages/Cover Images

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.