Ist ein simples Leben wie das von Warren Buffett ideal gegen Inflation?

Warren Buffett
Warren Buffett

Warren Buffett führt ein ziemlich simples Leben. Vielleicht gibt er den einen oder anderen US-Dollar zu viel für Coca-Cola oder auch sein Frühstück bei McDonald’s aus. Aber unterm Strich fährt er keine Luxusschlitten, besitzt keine gigantischen Villen, sondern lebt für seine Verhältnisse eher sparsam. Das ist vermutlich auch Teil seines Ansatzes und seiner Lebensführung.

Aber bietet dieses einfache Leben auch einen Schutz vor Inflation? In gewisser Weise schon. Warren Buffett hat hier nicht unbedingt Bedarf. Aber wir können uns das eine oder andere Erfolgsrezept durchaus von ihm abschauen.

Warren Buffett: Simples Leben gegen Inflation?

Es ist im Endeffekt auch ein Konzept, das auf Sicherheit basiert. Dass Warren Buffett ein relativ einfaches Leben ohne Luxus, ohne Verschwendung und mit (wie gesagt, in seinen Verhältnissen) sehr geringen Lebenshaltungskosten führt, kann zumindest als Konzept der Sicherheitsmarge dienen.

Wer bedeutend unter seinen Verhältnissen lebt, der hat in Zeiten hoher Inflation kein Problem damit, höhere Kosten zu zahlen. Zähneknirschen oder nicht: Man muss zumindest nicht an den gewohnten Lebensstandard gehen und sieht sich plötzlich mit Einschränkungen im Alltag konfrontiert.

Für mich ist das der entscheidende Faktor, den Warren Buffett uns hier mit seinem einfachen Leben vor Augen führt. Luxus, zu hohe Ausgaben oder ein Leben am Limit der eigenen finanziellen Möglichkeiten sind in gewisser Weise riskant. Verändern sich die Lebensumstände, wie eben durch die Inflation, kann das schnell zu einer persönlichen finanziellen Krise werden. Wer sich hingegen vorbereitet und auch hier mit einem Puffer denkt, der gelangt nicht so schnell an die eigenen Grenzen.

Investorenleben gegen die Teuerung

Aber das ist sowieso nicht alles. Beim Thema Warren Buffett und der Inflation gibt es außerdem noch sein Investorenleben, das mit Rendite die Teuerung konsequent schlägt. Entscheidend ist jedoch, dass man viele der Handlungen des Orakels von Omaha als gute Strategie gegen die Marktbedingungen werten kann. So wie eben auch zuletzt sein relativ einfaches Leben.

Es ist natürlich etwas anderes, ob wir von einem Centi-Milliardär sprechen oder von einem Otto Normalverbraucher. Aber unterm Strich geht es um das Modell als solches, das Sicherheit bedeutet. Nicht unbedingt das Einkommen und Vermögen, das wir besitzen.

Der Artikel Ist ein simples Leben wie das von Warren Buffett ideal gegen Inflation? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Coca-Cola. The Motley Fool empfiehlt die folgenden Optionen: Long January 2024 $47.50 Calls auf Coca-Cola.

Motley Fool Deutschland 2022