Silva-Ersatz: Frankfurt holt Borre

·Lesedauer: 1 Min.
Silva-Ersatz: Frankfurt holt Borre
Silva-Ersatz: Frankfurt holt Borre

Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt hat den kolumbianischen Nationalspieler Rafael Santos Borre verpflichtet und damit einen Ersatz für Topstürmer Andre Silva gefunden. Borre kommt ablösefrei vom argentinischen Klub River Plate, der 25-Jährige erhält einen Vertrag bis 2025. Das teilte die Eintracht am Montag mit.

Der Portugiese Silva, mit 28 Toren bester Frankfurter Schütze in der vergangenen Saison, hatte die Hessen in Richtung RB Leipzig verlassen. Borre sei ein "sehr interessanter Spieler" mit "internationalem Format", sagte Eintracht-Sportvorstand Markus Krösche: "Er wird uns mit seinem Torinstinkt und seiner Treffsicherheit helfen."

Momentan nimmt Borre mit Kolumbien an der Copa America in Brasilien teil, am Mittwoch deutscher Zeit steht das Halbfinale gegen Argentinien an. Vom weiteren Abschneiden hängt ab, wann Borre nach Frankfurt kommt.

Die Eintracht ist bereits seine dritte Station in Europa, in Spanien lief er für Atletico Madrid und den FC Villarreal auf. Seinen Durchbruch schaffte er bei River Plate, dort erzielte Borre in 149 Pflichtspielen 56 Tore und war auch am Gewinn der Copa Libertadores 2018 beteiligt, der südamerikanischen Königsklasse.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.