Silber für Deutschland! Kruse glänzt am grünen Tisch

SPORT1
·Lesedauer: 1 Min.

Max Kruse ist on fire!

Seinem Klub 1. FC Union Berlin kann er wegen eines Muskelbündelrisses aktuell in der Fußball-Bundesliga nicht helfen. Das ist aber kein Grund für den Topstürmer, daheim Trübsal zu blasen. (Alles zur Bundesliga)

Zusammen mit Clement Hayer, Leon Leisner und Pascal Iwersen startete Kruse nun als Team Deutschland bei der World Championship of Amateur Poker (WCOAP) - und landete am Ende auf Rang zwei. Lediglich dem Team Wales gaben sich das deutsche Quartett um den ehemaligen Nationalspieler geschlagen.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Allerdings mussten Kruse und Co. lange kämpfen, ehe die Silbermedaille in trockenen Tüchern war. Erst in der sechsten und letzten Runde machte der 32-Jährige Rang zwei klar.

Max Kruse liefert ab

An einem Tisch mit Victor Ruip (Österreich) und Stefan Fischer (Niederlande) musste Kruse nach dem frühen Aus von Ruip gewinnen, um mit einem Punkt Vorsprung vor Österreich das Turnier zu beenden.

Der Fußball-Profi, der in seiner langen Fußballerkarriere schon manch haarige Situation überstanden hatte, zeigte auch diesmal starke Nerven und entschied das Heads-up für sich.

Jetzt die Spielewelt von SPORT1 entdecken - hier entlang!

Die Team Championship mit zehn Nationen bildete den Auftakt der mit 750.000 Dollar dotierten Veranstaltung, die vom 23. Januar bis zum 7. Februar an den virtuellen Tischen von partypoker ausgespielt wird.

Nach dem Teamwettbewerb stehen nun die Einzelwettbewerbe an.