Sierra Metals veröffentlicht Produktionsergebnisse für das zweite Quartal 2022

(Alle Metallpreise in USD)

TORONTO, Kanada, August 02, 2022--(BUSINESS WIRE)--Sierra Metals Inc. (TSX: (TSX:SMT) (BVL:SMT) (NYSE AMERICAN:SMTS): SMTS) („Sierra Metals" oder „Unternehmen") gibt die Produktionsergebnisse für das zweite Quartal 2022 bekannt.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220727005957/de/

Photo 1 Arial Photo of Bolivar Mine (Photo: Business Wire)

Die Ergebnisse beziehen sich auf drei Untertageminen von Sierra Metals in Lateinamerika: die Polymetall-Mine Yauricocha in Peru sowie die Kupfermine Bolivar und die Silbermine Cusi in Mexiko.

Highlights der konsolidierten Produktionsergebnisse des zweiten Quartals 2022

  • Konsolidierte Produktionsprognose im Rahmen des laufenden operativen Turnaround-Programms in Bolivar erfüllt

  • Konsolidierte Kupferproduktion von 17,8 Millionen Pfund – 12 % Wachstum gegenüber Q1 2022

  • Durchschnittlicher Tagesdurchsatz in Bolivar von 2.930 Tonnen pro Tag – ein Anstieg um 37 % gegenüber Q1 2022

Die konsolidierten Geschäftsergebnisse für das zweite Quartal 2022 werden am Donnerstag, 11. August, veröffentlicht. Eine Konferenzschaltung für Aktionäre und ein Webcast werden am Freitag, 12. August, um 11.00 Uhr EDT angeboten.

Luis Marchese, CEO von Sierra Metals, kommentiert: „Wir verfolgen weiterhin die Ziele, die wir bei der Ankündigung unseres operativen Turnaround-Programms definiert haben. Gesundheit, Sicherheit, Umwelt und Wohlergehen unserer Interessengruppen haben dabei auch künftig eine hohe Priorität. Angesichts der zuletzt gesunkenen Rohstoffpreise und der hohen Inflation werden wir Betrieb und Produktion weiter im Blick behalten, um unsere Pläne gegebenenfalls anzupassen."

„Zu Beginn dieses Jahres haben wir einen Zeitplan für erste Verbesserungen in unseren Betrieben vorgelegt, der einen Plan zur Produktionssteigerung ab dem zweiten Quartal dieses Jahres beinhaltet. Unser Turnaround-Programm beginnt zu wirken und zeigt erste Verbesserungen im Quartalsvergleich. Bei Yauricocha erzielten wir im Vergleich zum Vorquartal eine Verbesserung der durchschnittlichen Tagestonnage und leicht erhöhte Gehalte für alle Metalle außer Blei sowie eine Steigerung der Kupferäquivalentproduktion um 12 % im Vergleich zum ersten Quartal 2022. Bei Bolivar konnten wir im Vergleich zum ersten Quartal 2022 eine Verbesserung des durchschnittlichen Tagesdurchsatzes um 37 % gegenüber dem Vorquartal erreichen, neben einer leichten Erhöhung der Metallgehalte. Dies ermöglichte eine Steigerung der Kupferäquivalentproduktion um 62 % gegenüber dem ersten Quartal 2022. Bei Cusi führte eine unerwartete unterirdische Überflutung während des Berichtsquartals zu einem Rückgang der Silberäquivalentproduktion um 38 % im Vergleich zum Vorquartal."

Er fügt an: „Mit der Steigerung der konsolidierten Produktionsergebnisse unserer Minen sind wir auf dem richtigen Weg und haben die im Rahmen unserer Prognose anvisierten Produktionszahlen für das erste Halbjahr erreicht. Unser disziplinierter Ansatz zur Stabilisierung des Bergbaubetriebs wird fortgeführt. Dabei werden wir unser vorrangiges Ziel im Blick behalten: eine vollständige Erholung bei Bolivar. Die Infill-Bohr- und Explorationsprogramme werden fortgesetzt, um die aktuellen Ressourcen besser zu definieren und neue Erzkörper mit hohen Metallgehalten – wie die Entdeckung Fortuna bei Yauricocha – zu identifizieren."

Konsolidierte Produktionsergebnisse

Sechs Monate zum 30. Juni

Konsolidierte Produktion

Q2 2022

Q1 2022

% Var.

Q2 2021

% Var.

2022

2021

 

Verarbeitete Tonnen

640.181

590.730

8 %

787.534

-19 %

1.230.911

1.561.955

Tagesdurchsatz

7.316

6.751

8 %

9.000

-19 %

7.034

8.925

 

 

Silber, produzierte Unzen (in Tsd.)

608

734

-17 %

954

-36 %

1.342

1.915

Kupfer, produzierte Pfund (in Tsd.)

8.334

6.324

32 %

9.535

-13 %

14.658

17.430

Blei, produzierte Pfund (in Tsd.)

3.333

4.216

-21 %

7.960

-58 %

7.549

16.964

Zink, produzierte Pfund (in Tsd.)

10.426

10.492

-1 %

21.133

-51 %

20.918

45.256

Gold, produzierte Unzen

2.622

1.923

36 %

2.812

-7 %

4.545

5.448

 

 

Kupferäquivalent, Pfund (in Tsd.)(1)

17.794

15.896

12 %

24.786

-28 %

33.670

50.157

 

(1) Pfund Kupferäquivalent in Q2 2022 wurden anhand folgender erzielter Preise berechnet: 22,65 $/oz Ag, 4,30 $/lb Cu, 1,79 $/lb Zn, 1,00 $/lb Pb, 1.872 $/oz Au. Pfund Kupferäquivalent in Q2 2021 wurden anhand folgender erzielter Preise berechnet: 26,80 $/oz Ag, 4,37 $/lb Cu, 1,34 $/lb Zn, 0,97 $/lb Pb, 1.818 $/oz Au. Pfund Kupferäquivalent in 6M 2022 wurden anhand folgender erzielter Preise berechnet: 23,30 $/oz Ag, 4,42 $/lb Cu, 1,74 $/lb Zn, 1,03 $/lb Pb, 1.873 $/oz Au. Pfund Kupferäquivalent in 6M 2021 wurden anhand folgender erzielter Preise berechnet: 26,62 $/oz Ag, 4,13 $/lb Cu, 1,29 $/lb Zn, 0,94 $/lb Pb, 1.798 $/oz Au.

Der Durchsatz der Mine Yauricocha belief sich im zweiten Quartal 2022 auf 317.087 Tonnen und entspricht dem Durchsatz im ersten Quartal 2022. Höhere Gehalte bei allen Metallen mit Ausnahme von Blei führten zu einem Anstieg der produzierten Pfund Kupferäquivalent um 11 %. Bei Berücksichtigung der niedrigeren Metallgehalte, mit Ausnahme von Kupfer und Gold, verringerte sich der Durchsatz der Mine Yauricocha gegenüber dem zweiten Quartal 2021 um 4 %. Dies bewirkte einen Rückgang der produzierten Pfund Kupferäquivalent um 21 %.

In der Mine Bolivar lag der Durchsatz im zweiten Quartal 2022 bei 256.372 Tonnen – 37 % höher als im ersten Quartal 2022. Höhere Kupfer-, Silber- und Goldgehalte führten zu einem Anstieg der Produktion in Pfund Kupferäquivalent um 62 % im Vergleich zum Vorquartal. Im Vergleich zum zweiten Quartal 2021 verzeichnete der Durchsatz bei Bolivar einen Rückgang um 33 %. Die Gehalte aller Metalle mit Ausnahme von Gold waren geringer, was einen Rückgang der produzierten Pfund Kupferäquivalent um 46 % bewirkte.

Bei Cusi wurde im zweiten Quartal 2022 ein Durchsatz von 66.722 Tonnen erzielt – 21 % niedriger als im ersten Quartal 2022. Ein geringerer Durchsatz und niedrigere Metallgehalte führten zu einem Rückgang der Silberäquivalent-Produktion um 38 %. Beim Vergleich des zweiten Quartals 2022 mit dem zweiten Quartal 2021 blieb die Silberäquivalent-Produktion aufgrund der höheren Gehalte bei allen Metallen trotz des 9 % niedrigeren Durchsatzes unverändert.

Yauricocha-Mine, Peru

Die Mine Yauricocha verarbeitete 317.087 Tonnen im zweiten Quartal 2022 – dies entspricht dem Durchsatz des ersten Quartals 2022. Gleichzeitig stellen wir jedoch mit dem Anstieg der Produktion um 11 % auf 12,1 Mio. Pfund Kupferäquivalent eine Verbesserung im Vergleich zum ersten Quartal 2022 fest, die sich auf die höheren Gehalte bei allen Metallen mit Ausnahme von Blei zurückführen lässt.

Gegenüber dem zweiten Quartal 2021 ist ein Rückgang von 4 % von den 328.909 Tonnen zu verzeichnen, die im Vergleichsquartal 2021 verarbeitet wurden. Negative Abweichungen bei den Blei- und Zinkgehalten sowie positive Abweichungen bei den Kupfergehalten stehen im Zusammenhang mit dem Abbau im Erzkörper Esperanza. Aufgrund der geringeren Mengen an Silber, Zink und Blei war die Kupferäquivalent-Produktion 21 % niedriger als noch im zweiten Quartal 2021 – trotz des Anstiegs der Kupferproduktion um 39 %.

Es folgt die Zusammenfassung der Produktionsergebnisse der Yauricocha-Mine für das zweite Quartal 2022:

Sechs Monate zum 30. Juni

Yauricocha-Produktion

Q2 2022

Q1 2022

% Var.

Q2 2021

% Var.

2022

2021

 

Verarbeitete Tonnen

317.087

315.250

1 %

328.909

-4 %

632.337

655.120

Tagesdurchsatz

3.624

3.603

1 %

3.759

-4 %

3.613

3.744

 

 

Silbergehalt (g/t)

44,65

39,40

13 %

56,94

-22 %

42,03

55,65

Kupfergehalt

0,93 %

0,79 %

18 %

0,70 %

33 %

0,86 %

0,63 %

Bleigehalt

0,58 %

0,66 %

-12 %

1,20 %

-52 %

0,62 %

1,27 %

Zinkgehalt

1,88 %

1,83 %

3 %

3,27 %

-43 %

1,86 %

3,49 %

Goldgehalt (g/t)

0,54

0,52

4 %

0,45

20 %

0,53

0,44

 

Silberausbeute

58,64 %

63,99 %

-8 %

80,14 %

-27 %

61,30 %

79,70 %

Kupferausbeute

78,66 %

77,22 %

2 %

72,67 %

8 %

77,90 %

69,84 %

Bleiausbeute

75,81 %

82,50 %

-8 %

90,14 %

-16 %

78,28 %

90,15 %

Zinkausbeute

79,21 %

82,09 %

-4 %

89,23 %

-11 %

80,12 %

89,82 %

Goldausbeute

21,62 %

20,06 %

8 %

21,99 %

-2 %

20,84 %

20,91 %

 

 

Silber, produzierte Unzen (in Tsd.)

267

256

4 %

483

-45 %

523

934

Kupfer, produzierte Pfund (in Tsd.)

5.127

4.279

20 %

3.697

39 %

9.406

6.379

Blei, produzierte Pfund (in Tsd.)

3.060

3.828

-20 %

7.831

-61 %

6.888

16.537

Zink, produzierte Pfund (in Tsd.)

10.426

10.492

-1 %

21.133

-51 %

20.918

45.256

Gold, produzierte Unzen

1.179

1.057

12 %

1.043

13 %

2.236

1.933

 

 

Kupferäquivalent, Pfund (in Tsd.)(1)

12.105

10.876

11 %

15.308

-21 %

22.969

31.142

 

 

(1) Pfund Kupferäquivalent in Q2 2022 wurden anhand folgender erzielter Preise berechnet: 22,65 $/oz Ag, 4,30 $/lb Cu, 1,79 $/lb Zn, 1,00 $/lb Pb, 1.872 $/oz Au. Pfund Kupferäquivalent in Q2 2021 wurden anhand folgender erzielter Preise berechnet: 26,80 $/oz Ag, 4,37 $/lb Cu, 1,34 $/lb Zn, 0,97 $/lb Pb, 1.818 $/oz Au. Pfund Kupferäquivalent in 6M 2022 wurden anhand folgender erzielter Preise berechnet: 23,30 $/oz Ag, 4,42 $/lb Cu, 1,74 $/lb Zn, 1,03 $/lb Pb, 1.873 $/oz Au. Pfund Kupferäquivalent in 6M 2021 wurden anhand folgender erzielter Preise berechnet: 26,62 $/oz Ag, 4,13 $/lb Cu, 1,29 $/lb Zn, 0,94 $/lb Pb, 1.798 $/oz Au.

Bolivar-Mine, Mexiko

Im zweiten Quartal 2022 verarbeitete die Mine Bolivar 256.372 Tonnen, verglichen mit 187.556 Tonnen im ersten Quartal 2022 – dies entspricht einem Anstieg von 37 %. Der Produktionsanstieg und höhere Gehalte bei allen Metallen führten zu einem Anstieg der Produktion von Pfund Kupferäquivalent um 62 %.

Beim Vergleich des zweiten Quartals 2022 mit dem zweiten Quartal 2021 fielen die Tonnage um 33 % und die Gehalte für Kupfer und Silber um 27 % bzw. 35 % niedriger aus, während sich der Goldgehalt um 14 % verbesserte. Die Veränderungen bei den Metallgehalten sind auf die Erschöpfung von Bolivar West und den neuen Beitrag des Erzkörpers Bolivar NorthWest zurückzuführen. Der Rückgang bei Durchsatz und Metallgehalten bewirkte im zweiten Quartal 2022 einen Rückgang der produzierten Pfund Kupferäquivalent um 46 % im Vergleich zum zweiten Quartal 2021.

Im Zuge der weiteren Umsetzung des Turnaround-Programms für die Mine Bolivar erwarten wir noch in diesem Jahr einen höheren Durchsatz aufgrund des verbesserten Zugangs zu den mineralisierten Zonen und des wachsenden Beitrags der Zone Bolivar Northwest.

Es folgt die Zusammenfassung der Produktionsergebnisse der Bolivar-Mine für das zweite Quartal 2022:

Sechs Monate zum 30. Juni

Bolivar-Produktion

Q2 2022

Q1 2022

% Var.

Q2 2021

% Var.

Q2 2022

Q2 2021

 

Verarbeitete Tonnen (t)

256.372

187.556

37 %

385.331

-33 %

443.928

756.939

Tagesdurchsatz

2.930

2.144

37 %

4.404

-33 %

2.537

4.325

 

 

Kupfergehalt

0,63 %

0,58 %

9 %

0,86 %

-27 %

0,61 %

0,82 %

Silbergehalt (g/t)

12,36

10,97

13 %

19,06

-35 %

11,77

19,31

Goldgehalt (g/t)

0,24

0,16

50 %

0,21

14 %

0,20

0,20

 

Kupferausbeute

90,61 %

85,22 %

6 %

79,89 %

13 %

88,35 %

82,25 %

Silberausbeute

80,99 %

88,44 %

-8 %

85,74 %

-6 %

84,11 %

85,13 %

Goldausbeute

65,93 %

63,53 %

4 %

63,19 %

4 %

65,11 %

66,95 %

 

 

Kupfer, produzierte Pfund (in Tsd.)

3.207

2.045

57 %

5.838

-45 %

5.252

11.051

Silber, produzierte Unzen (in Tsd.)

83

58

43 %

202

-59 %

141

399

Gold, produzierte Unzen

1.283

592

117 %

1.627

-21 %

1.875

3.218

 

 

Kupferäquivalent, Pfund (in Tsd.)(1)

4.199

2.597

62 %

7.754

-46 %

6.788

15.024

 

 

(1) Pfund Kupferäquivalent in Q2 2022 wurden anhand folgender erzielter Preise berechnet: 22,65 $/oz Ag, 4,30 $/lb Cu, 1,79 $/lb Zn, 1,00 $/lb Pb, 1.872 $/oz Au. Pfund Kupferäquivalent in Q2 2021 wurden anhand folgender erzielter Preise berechnet: 26,80 $/oz Ag, 4,37 $/lb Cu, 1,34 $/lb Zn, 0,97 $/lb Pb, 1.818 $/oz Au. Pfund Kupferäquivalent in 6M 2022 wurden anhand folgender erzielter Preise berechnet: 23,30 $/oz Ag, 4,42 $/lb Cu, 1,74 $/lb Zn, 1,03 $/lb Pb, 1.873 $/oz Au. Pfund Kupferäquivalent in 6M 2021 wurden anhand folgender erzielter Preise berechnet: 26,62 $/oz Ag, 4,13 $/lb Cu, 1,29 $/lb Zn, 0,94 $/lb Pb, 1.798 $/oz Au.

Cusi-Mine, Mexiko

Im zweiten Quartal 2022 verarbeitete Cusi bei einem durchschnittlichen Durchsatz von 763 Tagestonnen 21 % weniger Erz als noch im ersten Quartal 2022. Dies lässt sich vor allem auf die unerwarteten Überschwemmungen unter Tage während dieses Quartals zurückführen. Die geringeren Metallgehalte und der niedrigere Durchsatz in der Mine Cusi bewirkte einen Rückgang der Unzen Silberäquivalent um 38 %.

Beim Vergleich des zweiten Quartals 2022 mit dem zweiten Quartal 2021 verarbeitete die Mine 9 % weniger Tonnen Erz. Die Silberproduktion fiel um 4 % auf 0,3 Millionen Unzen, die Goldproduktion stieg um 13 % auf 160 Unzen und die Bleiproduktion stieg um 112 % auf 0,3 Millionen Pfund. Die Silberäquivalent-Produktion von 283.000 Unzen im Quartal entsprach dem Niveau des zweiten Quartals 2021.

Es folgt die Zusammenfassung der Produktionsergebnisse der Cusi-Mine für das zweite Quartal 2022:

Sechs Monate zum 30. Juni

Cusi-Produktion

Q2 2022

Q1 2022

% Var.

Q2 2021

% Var.

Q2 2022

Q2 2021

% Var.

 

Verarbeitete Tonnen (t)

66.722

87.924

-24 %

73.294

-9 %

154.646

149.896

Tagesdurchsatz(2)

763

964

-21 %

838

-9 %

884

857

 

 

Silbergehalt (g/t)

146,34

173,96

-16 %

138,94

5 %

162,04

148,28

Goldgehalt (g/t)

0,17

0,19

-11 %

0,16

6 %

0,18

0,16

Bleigehalt

0,23 %

0,26 %

-12 %

0,10 %

130 %

0,24 %

0,16 %

 

Silberausbeute (Flotation)

82,07 %

85,37 %

-4 %

81,96 %

0 %

83,93 %

81,39 %

Goldausbeute (Auslaugung)

43,64 %

49,94 %

-13 %

37,41 %

17 %

47,17 %

38,51 %

Bleiausbeute

80,78 %

76,96 %

5 %

82,95 %

-3 %

77,86 %

81,90 %

 

 

Silber, produzierte Unzen (in Tsd.)

258

420

-39 %

269

-4 %

678

582

Gold, produzierte Unzen

160

274

-42 %

142

13 %

434

297

Blei, produzierte Pfund (in Tsd.)

273

388

-30 %

129

112 %

661

427

 

 

Silberäquivalent, Unzen (in Tsd.) (1)

283

458

-38 %

283

0 %

742

617

 

(1) Unzen Silberäquivalent in Q2 2022 wurden anhand folgender erzielter Preise berechnet: 22,65 $/oz Ag, 4,30 $/lb Cu, 1,79 $/lb Zn, 1,00 $/lb Pb, 1.872 $/oz Au. Unzen Silberäquivalent in Q2 2021 wurden anhand folgender erzielter Preise berechnet: 26,80 $/oz Ag, 4,37 $/lb Cu, 1,34 $/lb Zn, 0,97 $/lb Pb, 1.818 $/oz Au. Unzen Silberäquivalent in 6M 2022 wurden anhand folgender erzielter Preise berechnet: 23,30 $/oz Ag, 4,42 $/lb Cu, 1,74 $/lb Zn, 1,03 $/lb Pb, 1.873 $/oz Au. Unzen Silberäquivalent in 6M 2021 wurden anhand folgender erzielter Preise berechnet: 26,62 $/oz Ag, 4,13 $/lb Cu, 1,29 $/lb Zn, 0,94 $/lb Pb, 1.798 $/oz Au.

Qualitätskontrolle
Américo Zuzunaga, FAusIMM CP (Bergbauingenieur) und Vice President Technical ist Sachverständiger („Qualified Person") gemäß National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects.

Über Sierra Metals
Sierra Metals Inc. ist ein diversifiziertes kanadisches Bergbauunternehmen mit Exposition gegenüber „grünen Metallen", einschließlich einer zunehmenden Kupferproduktion und einer Basismetallproduktion mit Gutschriften für Edelmetallnebenprodukte. Im Fokus des Unternehmens stehen die Produktion und Erschließung der Mine Yauricocha in Peru sowie der Minen Bolivar und Cusi in Mexiko. Das Unternehmen konzentriert sich auf Steigerung des Produktionsvolumens und Erweiterung der Mineralressourcen. Sierra Metals machte kürzlich mehrere neue wichtige Entdeckungen und verfügt über zahlreiche weitere aussichtsreiche Brownfield-Explorationsmöglichkeiten aller drei Minen in Peru und Mexiko in geringer Entfernung zu den bestehenden Minen. Ferner besitzt das Unternehmen auch auf allen Minen große Landpakete mit mehreren aussichtsreichen regionalen Zielen, die ein längerfristiges Explorations- und Wachstumspotenzial für Mineralressourcen bieten.

Die Stammaktien des Unternehmens werden an der Börse in Lima (Bolsa de Valores de Lima) und der Toronto Stock Exchange unter dem Symbol „SMT" und an der NYSE American Exchange unter dem Symbol „SMTS" gehandelt.

Nähere Informationen zu Sierra Metals sind verfügbar unter www.sierrametals.com.

Begleiten Sie unsere Fortschritte und folgen Sie uns:

Web: www.sierrametals.com | Twitter: sierrametals | Facebook: SierraMetalsInc | LinkedIn: Sierra Metals Inc | Instagram: sierrametals

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der kanadischen und US-amerikanischen Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Informationen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse oder die erwartete Performance von Sierra und spiegeln die Erwartungen oder Überzeugungen des Managements in Bezug auf solche zukünftigen Ereignisse und die erwartete Performance auf der Grundlage einer Reihe von angenommenen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und Handlungen wider. In bestimmten Fällen können Aussagen, die zukunftsgerichtete Informationen enthalten, anhand von Wörtern wie „planen", „erwarten", „budgetieren", „vorgesehen", „schätzen", „prognostizieren", „beabsichtigen", „vermuten", „glauben" oder Variationen solcher Begriffe, Sätze oder Aussagen, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse eintreten „können", „könnten", „würden", „werden" oder „erreicht werden", der Verneinung dieser Wörter oder vergleichbarer Terminologie erkannt werden. Zukunftsgerichtete Informationen sind naturgemäß mit bekannten und unbekannten Risiken, Unwägbarkeiten und anderen Faktoren verbunden, die dazu führen können, dass die tatsächliche Performance von Sierra erheblich von der erwarteten Performance abweicht, die in solchen zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückt oder impliziert wird.

Zukunftsgerichtete Informationen unterliegen einer Vielzahl von Risiken und Unwägbarkeiten, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse von den Darstellungen der zukunftsgerichteten Informationen abweichen, einschließlich jeglicher unter der Überschrift „Risk Factors" im jährlichen Informationsblatt (Annual Information Form) des Unternehmens vom 16. März 2022 beschriebenen Risiken im Hinblick auf das am 31. Dezember 2021 endende Geschäftsjahr sowie sonstige Risiken, die in den Berichten des Unternehmens an die kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden und die US-amerikanische Securities and Exchange Commission („SEC") aufgeführt sind. Diese Unterlagen sind unter www.sedar.com bzw. www.sec.gov verfügbar.

Diese Auflistung von Faktoren, die zukunftsgerichtete Informationen des Unternehmens beeinflussen können, ist nicht erschöpfend. Zu den zukunftsgerichteten Informationen gehören auch Aussagen über die Zukunft, und diese sind naturgemäß unsicher. Die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens oder andere künftige Ereignisse oder Bedingungen können aufgrund einer Vielzahl von Risiken, Unwägbarkeiten und anderen Faktoren maßgeblich von den Darstellungen der zukunftsgerichteten Informationen abweichen. Die Aussagen des Unternehmens, die zukunftsgerichtete Informationen enthalten, basieren auf Überzeugungen, Erwartungen und Meinungen der Geschäftsleitung zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, falls sich die Umstände oder die Überzeugungen, Erwartungen oder Meinungen der Geschäftsleitung ändern sollten, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist. Aus den oben genannten Gründen sollten sich Leser nicht in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220727005957/de/

Contacts

Investorenanfragen
Sierra Metals Inc.
Tel.: +1 (416) 366-7777
E-Mail: info@sierrametals.com

Luis Marchese
CEO
Sierra Metals Inc.
Tel.: +1 (416) 366-7777

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.