Sierra Metals meldet starke Finanzergebnisse des dritten Quartals 2020 für sein Tochterunternehmen Sociedad Minera Corona in Peru – Verbesserung des bereinigten EBITDA um 28 % auf Rekordwert von 26,6 Mio. USD

·Lesedauer: 14 Min.

Konzernweite Finanzergebnisse von Sierra Metals werden am 9. November 2020 veröffentlicht

Sierra Metals Inc (TSX: SMT) (BVL: SMT) (NYSE AMERICAN: SMTS) („Sierra Metals" oder „Unternehmen") hat die Einreichung von ungeprüften Geschäftsberichten der Sociedad Minera Corona S. A. („Corona") und der Management Discussion and Analysis („MD&A") für das dritte Quartal 2020 („Q3 2020") bekannt gegeben.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20201102006052/de/

Concentrate Truck being loaded at Yauricocha (Photo: Business Wire)

Das Unternehmen ist zu 81,8 % an Corona beteiligt. Alle Beträge sind, sofern nicht anders angegeben, in US-Dollar ausgewiesen und wurden nicht für die Minderheitsbeteiligung von 18,2 % bereinigt.

Corona-Highlights für das am 30. September 2020 endende Quartal

  • Umsatzerlös von 44,6 Mio. USD gegenüber 44,4 Mio. USD in Q3 2019

  • Bereinigtes EBITDA betrug 26,2 Mio. USD gegenüber 20,5 Mio. USD in Q3 2019

  • Verarbeitete Gesamttonnage von 318.155 Tonnen gegenüber 307.239 Tonnen in Q3 2019

  • Nettoproduktionsertrag je Tonne gemahlenes Erz stieg auf 147,59 USD von 145,64 USD in Q3 2019

  • Förderkosten je CuEqLb sanken um 13 % auf 0,82 USD; die Förderkosten je ZnEqLb sanken um 21 % auf 0,30 USD

  • Allgemeine Unterhaltskosten je CuEqLb stiegen auf 1,93 USD; allgemeine Unterhaltskosten je ZnEqLb stiegen auf 0,70 USD

  • Produktionsmenge von 22,2 Mio. CuEqLb gegenüber 23,0 Mio. CuEqLb in Q3 2019

  • Produktionsmenge von 61,3 Mio. ZnEqLb gegenüber 57,2 Mio. ZnEqLb in Q3 2019

  • Kassenstand und Zahlungsmitteläquivalente in Höhe von 52,3 Mio. USD zum 30. September 2020

  • Betriebskapital von 77,3 Mio. USD zum 30. September 2020

Im dritten Quartal 2020 verarbeitete die Yauricocha-Mine 318.155 Tonnen, was einem Anstieg von 4 % gegenüber dem dritten Quartal 2019 entspricht. Der durchschnittliche Erz-Durchsatz betrug im Quartal 3.636 Tagestonnen, da die Mine ihre Anstrengungen fortsetzte, einen Teil ihrer Produktionsrückstands infolge der Stilllegung in Peru aufgrund der COVID-19-Pandemie aufzuholen. Die Gehalte aller Metalle mit Ausnahme von Zink waren in diesem Quartal aufgrund eines geringeren Anteils von Erz aus hochgradigen kleinen Erzkörpern niedriger als im dritten Quartal 2019. Durch die Fördertätigkeit im Gebiet Cachi Cachi waren die Zinkgehalte im dritten Quartal 2020 höher. Die niedrigeren Metallgehalte und die leicht verringerte Verweilkapazität in den Flotationszellen infolge der höheren Durchsatzleistung beeinträchtigten jedoch die Gewinnungsraten. Aufgrund der Inbetriebnahme der neuen DR-180-Flotationszellen und der damit verbundenen automatisierten Steuerung des Flotationsverfahrens rechnet das Unternehmen für das restliche Jahr mit Verbesserungen bei den Gewinnungsraten.

Luis Marchese, CEO bei Sierra Metals kommentiert: „Dank eines starken dritten Quartals der Yauricocha-Mine konnten wir die infolge der COVID-19 Pandemie ausgefallene Jahresproduktionsmenge weiter aufholen. Die robuste Produktion im dritten Quartal führte in Verbindung mit den günstigeren Metallpreisen zu signifikanten Verbesserungen bei EBITDA, Cashflows und Nettoertrag. Die Performance von Yauricocha ist im Jahr 2020 für das Unternehmen und seine Aktionäre weiterhin hervorragend."

Er führt fort: „Die COVID-19-Lage ist in Peru nach wie vor sehr ernst und bleibt ein maßgeblicher Faktor für unseren täglichen Betrieb in der Yauricocha-Mine. Der Schutz unserer Mitarbeiter, Anliegergemeinden und Betriebe hat bei uns einen hohen Stellenwert, dementsprechend halten wir uns weiterhin an strenge Infektionsschutzprotokolle. Die Durchführung von Tests und die Einhaltung der Quarantäne haben uns geholfen, aktive Fälle zu erkennen und aus den Minen fernzuhalten, diese Vorkehrungen resultieren jedoch in einer Unterbesetzung unserer Betriebe. Ich schätze die harte Arbeit unserer Mitarbeiter, die uns dabei helfen, die Minen sicher und effizient zu betreiben und so die soliden Ergebnisse des dritten Quartals sicherzustellen, die wir heute für Yauricocha veröffentlichen."

Er fügt an: „Außerdem ist es uns gelungen, den Rückstand bei den Explorations- und Infrastrukturprojekten für diese Mine wettzumachen. Dies sollte uns dabei helfen, den Minenbetrieb und die Betriebseffizienz weiter zu verbessern und die Entdeckung und Erschließung von Mineralressourcen voranzubringen. Sofern keine weiteren Produktionsunterbrechungen wegen COVID-19 eintreten, wird das vierte Quartal zu einem starken Endspurt für das Gesamtjahr beitragen."

Die folgende Tabelle zeigt ausgewählte ungeprüfte Finanzkennzahlen für den 3-Monats- und 9-Monats-Zeitraum (9M 2020) bis 30. September 2020:

(In tausend US-Dollar, ausgenommen Förderkosten und Umsatzerlöse

Drei Monate bis

Neun Monate bis

je Tonne)

30. September 2020

30. September 2019

Var %

30. September 2020

30. September 2019

Var %

Umsatzerlös

USD

44.580

44.427

0 %

101.703

113.752

-11 %

Bereinigtes EBITDA (1)

26.227

20.522

28 %

43.810

46.162

-5 %

Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit

24.245

20.435

19 %

41.564

45.539

-9 %

Bruttogewinn

23.511

20.297

16 %

41.041

47.997

-14 %

Ertragssteueraufwand

(7.467

)

(7.089

)

5 %

(15.176

)

(13.245

)

15 %

Nettoertrag

12.755

9.862

29 %

16.664

24.308

-31 %

Nettoproduktionserlöse je Tonne gemahlenes Erz (2)

147,59

145,64

1 %

126,88

141,94

-11 %

Förderkosten je Tonne gemahlenes Erz (2)

50,09

67,86

-26 %

55,75

68,96

-19 %

Förderkosten je CuEqLb(2)

0,82

0,94

-13 %

0,97

1,10

-12 %

Allgemeine Unterhaltskosten je CuEqLb (2)

1,93

1,64

18 %

2,00

1,84

9 %

Förderkosten je ZnEqLb (2)

0,30

0,38

-21 %

0,36

0,46

-23 %

Allgemeine Unterhaltskosten je ZnEqLb (2)

USD

0,70

0,66

6 %

0,73

0,77

-4 %

(In Tausend US-Dollar, sofern nicht anders angegeben)

30. September 2020

31. Dezember 2019

Kassenbestand und Zahlungsmitteläquivalente

USD

52.312

35.004

Aktiva

226.963

200.474

Passiva

55.859

46.034

Eigenkapital

171.104

154.440

1 Das bereinigte EBITDA beinhaltet Anpassungen für Ressourcenerschöpfung und Abschreibungen, Zinsaufwendungen und sonstige Finanzierungskosten, Zinserträge, aktienbasierte Vergütungen, Kursverluste aus Fremdwährungen und Ertragsteuern. Siehe Abschnitt „Non-IFRS Performance Measures" im MD&A des Unternehmens.

2 Die allgemeinen Unterhaltskosten je kupfer-/zinkäquivalentes Pfund sind Nicht-IFRS-Leistungskennzahlen und beinhalten Umsatzkosten, Behandlungs- und Raffinationskosten, laufende Investitionsausgaben, allgemeine Verwaltungskosten und Vertriebskosten und schließen Gewinnbeteiligungen von Arbeitnehmern, Abschreibungen und andere nicht zahlungswirksame Rückstellungen aus. Die Förderkosten je kupfer-/zinkäquivalentes Pfund, der Nettoproduktionsertrag je Tonne gemahlenes Erz und die Förderkosten je Tonne gemahlenes Erz sind Nicht-IFRS-Leistungskennzahlen – siehe Abschnitt „Non-IFRS Performance Measures" in den MD&A des Unternehmens.

Finanz-Highlights von Corona für den am 30. September 2020 endenden 3-Monats- und 9-Monats-Zeitraum

  • Umsatzerlös von 44,6 Mio. USD im dritten Quartal 2020 gegenüber 44,4 Mio. USD im Vergleichszeitraum 2019. Umsatzerlös von 101,7 Mio. USD für den 9-Monats-Zeitraum bis 30. September 2020 gegenüber 113,8 Mio. USD im Vergleichszeitraum 2019. Der Absatz im dritten Quartal 2020 entsprach dem dritten Quartal 2019, da höhere erzielte Verkaufspreise durch eine geringere Absatzmenge von Metallen mit Ausnahme von Zink ausgeglichen wurden sowie durch den Anstieg der Behandlungs- und Raffinationskosten um 68 %.

  • Die Förderkosten je CuEqLb in Höhe von 0,82 USD sanken im Vergleich zum Vorquartal um 13 %, da der Rückgang der Betriebskosten je Tonne um 26 %, der auf niedrigere Arbeits- und Auftragskosten zurückzuführen ist, durch den Rückgang der CuEqLb um 5 % ausgeglichen wurde. Die allgemeinen Unterhaltskosten von 1,93 USD je CuEqLb verzeichneten einen Anstieg um 18 %, der vor allem auf den Anstieg der Behandlungs- und Raffinationskosten um 68 % gegenüber dem 3. Quartal 2019 zurückzuführen ist.

  • Bereinigtes EBITDA von 26,2 Mio. USD im dritten Quartal 2020 gegenüber 20,5 Mio. USD für den Vergleichszeitraum 2019. Bereinigtes EBITDA von 43,8 Mio. USD im 9-Monats-Zeitraum bis 30. September 2020 versus 46,2 Mio. USD im Vergleichszeitraum 2019. Das bereinigte EBITDA für den 9-Monats-Zeitraum bis zum 30. September 2020 war niedriger als im Vorjahreszeitraum, hauptsächlich aufgrund von niedrigeren Umsatzerlösen. Der Anstieg des bereinigten EBITDA im dritten Quartal 2020 gegenüber 2019 ist auf die niedrigeren Betriebskosten im dritten Quartal 2020 zurückzuführen.

  • Nettoertrag von 12,8 Mio. USD bzw. 0,355 USD je Aktie im dritten Quartal 2020 gegenüber einem Nettoertrag von 9,9 Mio. USD bzw. 0,274 USD je Aktie im Vergleichszeitraum 2019. Nettoertrag von 16,7 Mio. USD bzw. 0,463 USD je Aktie im 9-Monats-Zeitraum bis 30. September 2020 gegenüber 24,3 Mio. USD bzw. 0,676 USD je Aktie im Vergleichszeitraum 2019.

  • Operativer Cashflow vor Veränderungen beim Betriebskapital von 24,2 Mio. USD im dritten Quartal 2020 versus 20,4 Mio. USD im Vergleichszeitraum 2019. Operativer Cashflow vor Veränderungen beim Betriebskapital von 41,6 Mio. USD im 9-Monats-Zeitraum bis 30. September 2020 gegenüber 45,5 Mio. USD im Vergleichszeitraum 2019. Der operative Cashflow vor Veränderungen beim Betriebskapital war im 9-Monats-Zeitraum 2020 vor allem aufgrund des Ertragsrückgangs niedriger als im Vergleichszeitraum 2019. Der Anstieg des operativen Cashflows vor Veränderungen beim Betriebskapital im dritten Quartal 2020 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum 2019 lässt sich wie oben erwähnt auf die niedrigeren Betriebskosten zurückführen.

  • Kassenbestand und Zahlungsmitteläquivalente betrugen 52,3 Mio. USD zum 30. September 2020 gegenüber 35,0 Mio. USD zum 31. Dezember 2019. Kassenbestand und Zahlungsmitteläquivalente verzeichnen ein Plus von 17,3 Mio. USD infolge des operativen Cashflows von 31,2 Mio. USD, ausgeglichen durch Investitionstätigkeiten im Umfang von 12,5 Mio. USD und konzerninterne Darlehen in Höhe von 1,4 Mio. USD.

Operative Highlights von Corona für den 3-Monats- und 9-Monats-Zeitraum bis 30. September 2020:

Yauricocha-Produktion

Drei Monate bis

Neun Monate bis

30. Sep 2020

30. Sep 2019

% Var.

30. Sep 2020

30. Sep 2019

% Var.

Verarbeitete Tonnen

318.155

307.239

4 %

805.914

795.218

1%

Tagesverarbeitung

3.636

3.511

4 %

3.070

3.029

1%

Silbergehalt (g/t)

61,32

66,36

-8 %

64,19

64,49

0 %

Kupfergehalt

1,01 %

1,12 %

-10 %

1,11 %

1,06 %

4 %

Bleigehalt

1,52 %

1,69 %

-10 %

1,56 %

1,58 %

-1 %

Zinkgehalt

4,00 %

3,79 %

6 %

3,84 %

3,59 %

7%

Goldgehalt (g/t)

0,55

0,59

-7 %

0,61

0,58

6 %

Silbergewinnung

82,93 %

81,21 %

2 %

82,56 %

79,00 %

5 %

Kupfergewinnung

76,20 %

79,36 %

-4 %

76,19 %

77,68 %

-2 %

Bleigewinnung

89,53 %

90,51 %

-1 %

88,58 %

89,71 %

-1 %

Zinkgewinnung

88,63 %

87,48 %

1 %

88,32 %

88,25 %

0 %

Goldgewinnung

19,19 %

22,13 %

-13 %

19,97 %

19,13 %

4 %

Silber, produzierte Unzen (in Tsd.)

520

532

-2 %

1.373

1.303

5 %

Kupfer, produzierte Pfund (in Tsd.)

5.419

6.012

-10 %

14.967

14.411

4 %

Blei, produzierte Pfund (in Tsd.)

9.550

10.340

-8 %

24.564

24.857

-1 %

Zink, produzierte Pfund (in Tsd.)

24.869

22.480

11 %

60.256

55.494

9 %

Gold, produzierte Unzen

1.076

1.282

-16 %

3.180

2.844

12 %

Kupferäquivalent, produzierte Pfund (in Tsd.)(1)

22.245

22.987

-3 %

56.809

55.318

3 %

Zinkäquivalent, Pfund (in Tsd.)(1)

61.269

57.166

7 %

154.655

132.142

17 %

(1) Unzen Silberäquivalent sowie Pfund Kupfer- und Zinkäquivalent für Q3 2020 wurden anhand folgender erzielter Preise berechnet: 24,89 $/oz Ag, 2,97 $/lb Cu, 1,08 $/lb Zn, 0,85 $/lb Pb, 1.916 $/oz Au. Unzen Silberäquivalent und Pfund Kupfer- und Zinkäquivalent für Q3 2019 wurden anhand folgender erzielter Preise berechnet: 17,28 $/oz Ag, 2,63 $/lb Cu, 1,06 $/lb Zn, 0,94 $/lb Pb, 1.481 $/oz Au. Unzen Silberäquivalent und Pfund Kupfer- und Zinkäquivalent für 9M 2020 wurden anhand folgender erzielter Preise berechnet: 19,35 $/oz Ag, 2,63 $/lb Cu, 0,97 $/lb Zn, 0,80 $/lb Pb, 1.742 $/oz Au. Unzen Silberäquivalent und Pfund Kupfer- und Zinkäquivalent für 9M 2019 wurden anhand folgender erzielter Preise berechnet: 15,91 $/oz Ag, 2,74 $/lb Cu, 1,22 $/lb Zn, 0,91 $/lb Pb, 1.370 $/oz Au.

Qualitätskontrolle

Alle technischen Daten in dieser Pressemeldung wurden von folgenden Personen geprüft und genehmigt:

Americo Zuzunaga, FAusIMM CP (Bergbauingenieur) und Vizepräsident für Unternehmensplanung, ist qualifizierte Person und qualifizierter Mitarbeiter als zuständige Person („Competent Person") im Rahmen des Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves des Joint Ore Reserves Committee (JORC).

Augusto Chung, FAusIMM CP (Metallurgist) und Vice President of Metallurgy and Projects bei Sierra Metals, ist qualifizierte Person und beauftragter Experte für metallurgische Prozesse.

Über Sierra Metals

Sierra Metals Inc. ist ein kanadisches wachstumsorientiertes Polymetall-Bergbauunternehmen, dessen Produktion aus der Mine Yauricocha in Peru und den Minen Bolivar und Cusi in Mexiko stammt. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Steigerung des Produktionsvolumens und Erweiterung der Mineralressourcen. Sierra Metals machte vor Kurzem mehrere neue wichtige Entdeckungen und besitzt noch zahlreiche weitere attraktive „Brownfield"-Explorationsmöglichkeiten an allen drei Minen in Peru und Mexiko in geringer Entfernung zu den bestehenden Minen. Ferner besitzt das Unternehmen auf allen Minen große Landpakete mit mehreren aussichtsreichen regionalen Zielen, die ein längerfristiges Explorationspotenzial und Potenzial für eine Mineralressourcenerweiterung bieten.

Die Stammaktien des Unternehmens werden an der Börse in Lima (Bolsa de Valores de Lima) und der Toronto Stock Exchange unter dem Symbol „SMT" und an der NYSE American Exchange unter dem Symbol „SMTS" gehandelt.

Nähere Informationen zu Sierra Metals sind verfügbar unter www.sierrametals.com.

Folgen Sie den aktuellen Meldungen zur Unternehmensentwicklung:

Web: www.sierrametals.com | Twitter: sierrametals | Facebook: SierraMetalsInc | LinkedIn: Sierra Metals Inc

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Informationen" und „zukunftsgerichtete Aussagen" im Sinne des kanadischen und US-amerikanischen Wertpapierrechts in Bezug (zusammen „zukunftsgerichtete Informationen"). Zukunftsgerichtete Informationen beinhalten unter anderem Aussagen im Hinblick auf das Datum der Aktionärsversammlung 2020 und der geplanten Einreichung der Vergütungsoffenlegung. Aussagen, die Diskussionen in Bezug auf Vorhersagen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Prognosen, Zielsetzungen, Annahmen oder künftige Ereignisse oder Leistungen (oft, aber nicht immer unter Verwendung von Begriffen oder Ausdrücken wie „erwartet", „geht davon aus", „plant", „voraussichtlich", „schätzt", „nimmt an", „beabsichtigt", „Strategie", „Ziele", „Potenzial" oder entsprechender Variationen oder von Aussagen, dass bestimmte Ereignisse eintreten, Handlungen ergriffen bzw. Ergebnisse erzielt werden „können", „könnten", „würden", „dürften" oder „sollten" oder deren Verneinung und vergleichbare Ausdrücke) zum Ausdruck bringen oder andeuten, sind keine Aussagen über historische Fakten und können zukunftsgerichtete Informationen darstellen.

Zukunftsgerichtete Informationen unterliegen einer Vielzahl von Risiken und Unwägbarkeiten, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse von den Darstellungen der zukunftsgerichteten Informationen abweichen, einschließlich jeglicher unter der Überschrift „Risk Factors" in unserem jährlichen Informationsblatt (Annual Information Form) vom 30. März 2020 beschriebenen Risiken im Hinblick auf das am 31. Dezember 2019 endende Jahr sowie sonstige Risiken, die in den Berichten des Unternehmens an die kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden und die U.S. Securities and Exchange Commission („SEC") aufgeführt sind. Diese Unterlagen sind unter www.sedar.com und www.sec.gov verfügbar.

Diese Auflistung von Faktoren, die zukunftsgerichtete Informationen des Unternehmens beeinflussen können, ist nicht erschöpfend. Zu den zukunftsgerichteten Informationen gehören auch Aussagen über die Zukunft, und diese sind naturgemäß ungewiss. Die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens oder andere künftige Ereignisse oder Bedingungen können aufgrund einer Vielzahl von Risiken, Unwägbarkeiten und anderen Faktoren maßgeblich von den Darstellungen der zukunftsgerichteten Informationen abweichen. Die Aussagen des Unternehmens, die zukunftsgerichtete Informationen enthalten, basieren auf Überzeugungen, Erwartungen und Meinungen der Geschäftsleitung zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, falls sich die Umstände oder die Überzeugungen, Erwartungen oder Meinungen der Geschäftsleitung ändern sollten, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist. Aus den oben genannten Gründen sollten sich Leser nicht in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20201102006052/de/

Contacts

Mike McAllister
VP, Investor Relations
Sierra Metals Inc.
+1 (416) 366-7777
info@sierrametals.com

Ed Guimaraes
CFO
Sierra Metals Inc.
+1 (416) 366-7777

Luis Marchese
CEO
Sierra Metals Inc.
+1 (416) 366-7777