Siemens Healthineers: Das sagen die Analysten

Matthias J. Kapfer
1 / 1
BMW: Das sagen die Analysten

Nachdem der Börsenneuling erstmals Zahlen für das zweite Quartal veröffentlicht hat, melden sich nun die ersten Analysten zu Wort.

Aufgrund von negativen Währungseffekten, Personalabbau und teureren Börsengang konnten die Zahlen von Siemens Healthineers nicht ganz überzeugen. Dennoch bleibt festzuhalten, dass der Konzern die Ergebnis-Prognosen der Analysten übertroffen hätte, wären die hohen Aufwendungen nicht gewesen.

Dies überzeugte auch den Analyst Scott Bardo von der Privatbank Berenberg. Siemens Healthineers habe solide abgeschnitten und die Erwartungen mit dem bereinigten Gewinn übertroffen, so Bardo. Infolge dessen beließ der Analyst seine Einschätzung auf „Buy“ mit einem Kursziel von 36,50 Euro.

Sein Kollege Daniel Wendorff, Analyst bei der Commerzbank, sieht die Aktie mit 36,50 Euro ebenfalls fair bewertet. Vor allem das vergleichbare Umsatzwachstum habe ihn positiv überrascht, so Wendorff. Ebenfalls habe sich die operative Entwicklung im Vergleich zum ersten Viertel des Geschäftsjahres verbessert. Seine Empfehlung beließ er auf „Buy“.

Einschätzung „Neutral“

Nicht ganz so positiv zeigte sich Analyst David Adlington von der US-Bank JPMorgan. Er beließ seine Einschätzung auf „Neutral“ mit einem Kursziel von 32,60 Euro. Adlington ließ anklingen, dass es nur wenig Anzeichen dafür gebe, dass die Prognose für das aktuelle Geschäftsjahr irgendwann nochmal erhöht werden wird.

Für die Analysten der Deutschen Bank hat Siemens Healthineers Umsatzseitig die Konsenserwartungen leicht verfehlt, dafür aber bei Gewinn dank Zins- und Steuereffekten besser als gedacht abgeschnitten. Die Analysten sehen die Papiere mit 36,00 Euro fair bewertet und geben die Empfehlung „Buy“.

Attraktive Bewertung

DER AKTIONÄR bleibt dabei: Auf dem aktuellen Niveau ist die Healthineers-Aktie attraktiv bewertet. Der Konzern wächst, fährt hohe Margen ein und ist in einem lukrativen Wachstumsmarkt tätig. Eigenständig dürfte hier künftig noch mehr Potenzial zu heben sein. Anleger können nach wie vor zugreifen.

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß §34b WpHG: Der Autor hält Positionen an Siemens Healthineers, die von einer etwaigen aus der Publikation resultierenden Kursentwicklung profitieren.