Siemens: Healthineers-IPO vor Ostern – jetzt wird es ernst

Maximilian Völkl
1 / 1
Siemens Healthineers: Einstiegschance!

Die Siemens-Aktie zählt am Montag zu den stärkeren Werten im DAX. Im Fokus steht erneut der Börsengang der Medizintechniktochter Healthineers. Das milliardenschwere IPO soll noch im ersten Quartal stattfinden. Durch die Abspaltung könnte es auch zu einer Neubewertung der Mutter kommen.

Laut Bloomberg will Siemens den Börsengang der Medizintechnik bereits Mitte bis Ende Februar formell ankündigen. Die Handelsaufnahme sei dann laut Insidern im März geplant. Siemens dürfte zwischen 15 und 25 Prozent der Anteile platzieren und dafür sechs bis zehn Milliarden Euro erhalten. Das Geld dürfte dann für Zukäufe und zum Schuldenabbau genutzt werden.

Wenn alles glatt geht, könnte das IPO der größte Börsengang in Deutschland seit der Deutschen Telekom vor mehr als 20 Jahren werden. Viele Experten trauen Healthineers zu, mittelfristig sogar in den DAX aufgenommen zu werden. Wenn Siemens mit der Zeit weitere Anteile an der Tochter auf den Markt wirft, ist dieses Szenario durchaus realistisch.

Aussichtsreiche Entwicklung

Durch den Börsengang der Tochter dürfte das Siemens-Konglomerat neu bewertet werden. Bislang wird das industrielle Geschäft noch mit einem deutlichen Abschlag zu den Wettbewerbern bewertet. Am Mittwoch wird der Konzern zudem seine Zahlen präsentieren und die Hauptversammlung abhalten. Neue Details könnten dann folgen. Anleger lassen die Gewinne laufen, auch Neueinsteiger können weiter zugreifen. DER AKTIONÄR setzt im Hebel- und Aktien-Musterdepot sowie im Real-Depot ebenfalls auf steigende Kurse.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.