Siemens Healthineers: Das erwarten die Analysten

Maximilian Völkl
1 / 1
Siemens Healthineers: Aktie trotzt Gewinnrückgang - das macht Mut

Am Montag wird der Medizintechnikkonzern Siemens Healthineers einen Einblick in die Zahlen zum dritten Quartal gewähren. Bereits in den vergangenen Wochen ist die Aktie der Siemens-Tochter von Hoch zu Hoch geklettert. Neue Impulse könnten den TecDAX-Titel nun erstmals nach dem Börsengang über die 40-Euro-Marke treiben.

Für das dritte Quartal rechnen die Experten im Durchschnitt mit einem Gewinn von 37 Cent je Aktie. Die Erlöse sollen sich auf 3,25 Milliarden Euro belaufen. Operativ dürfte Siemens Healthineers von April bis Juni einen Gewinn von 529 Millionen Euro (EBIT) eingefahren haben.

Für die Zukunft ist Siemens Healthineers zudem gut gerüstet. Der Konzern hat eine starke Position in einem lukrativen Wachstumsmarkt. Positiv: Trotz der starken Aussichten und der Rallye in den vergangenen Wochen ist die Aktie nach wie vor moderat bewertet. Das KGV für 2019 beträgt lediglich 23. Zudem winkt eine Dividendenrendite von 2,3 Prozent.

Aktie bleibt Basisinvestment

Operativ und charttechnisch bietet Healthineers ein starkes Bild. Es spricht wenig gegen eine Fortsetzung des Aufwärtstrends. Ein neues Rekordhoch sollte nur eine Frage der Zeit sein, die Quartalszahlen könnten bereits die nächsten Impulse liefern. Anleger geben kein Stück aus der Hand.