Siemens Healthineers: Das bringt das laufende Jahr

Maximilian Völkl
1 / 1
Siemens Healthineers: Da ist noch mehr drin

Seit dem Börsengang hat sich die Aktie von Siemens Healthineers glänzend entwickelt. Der Höhenflug des Medizintechnikkonzerns ist durchaus begründet. In einem wachstums- und margenstarken Segment ist Healthineers glänzend positioniert. Das sollte sich auch in den Zahlen für das laufende Jahr widerspiegeln.

Inzwischen haben die Analysten ihre ersten Schätzungen für Healthineers bekannt gegeben. Für das laufende Jahr wird ein Gewinn je Aktie von 1,53 Euro erwartet. Der Umsatz soll bei 13,9 Milliarden Euro liegen. Bei einem EBIT von 2,15 Milliarden Euro würde das bedeuten, dass Healthineers auf eine Marge von 15,5 Prozent kommt.

Die Schätzungen liegen damit unter den Erwartungen. Allerdings rechnen die Experten ab 2019 mit einem deutlichen Anstieg. Im kommenden Jahr sollen die Erlöse um knapp fünf Prozent steigen, bei der Marge wird mit einem Anstieg auf 16,7 Prozent gerechnet. Bei der aktuellen Bewertung käme die Healthineers-Aktie auf ein KGV von 22. Die Dividendenrendite würde 2,3 Prozent betragen.

Attraktive Aktie

DER AKTIONÄR ist überzeugt, dass Siemens Healthineers die bisherigen Schätzungen übertreffen kann. Sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn sollte für den Medizintechnikkonzern mehr drin sein. Vor allem in der Bildgebung läuft das Geschäft wie geschmiert. Anleger sollten die Chance nutzen und können nach wie vor zugreifen.