Siemens Energy-Aktie: Mit Vollgas ins neue Jahr

Dennis Zeipert, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.

Vor wenigen Monaten wurde Siemens Energy (WKN: ENER6Y) vom Mutterkonzern Siemens (WKN: 723610) abgespalten und als eigenständiges Unternehmen an der Börse gelistet. Zuerst sah es so aus, als würde sich der Börsengang als Flop herausstellen. Denn nur kurz nach dem Börsengang ist der Kurs schon unter den Ausgabepreis gefallen und dann ein paar Wochen um diese Marke herum gependelt. Seit Ende Oktober geht es nun aber steil bergauf und so sprintet Siemens Energy mit viel Schwung ins neue Jahr

Siemens Energy peilt Wachstum und Gewinne an

Siemens wollte seinen Energiebereich vom Rest des Unternehmens trennen, um sich auf profitablere und schneller wachsende Bereiche fokussieren zu können. Tatsächlich ist Siemens Energy kein Wachstumswunder. Im Ende September abgelaufenen Geschäftsjahr 2020 ist der Umsatz um etwa 5 % auf 27,7 Mrd. Euro gefallen. Im kommenden Jahr soll sich der Trend aber schon wieder umkehren. Für das Geschäftsjahr 2021 rechnet das Unternehmen mit einem Umsatzanstieg zwischen 2 und 12 %.

Das abgelaufene Geschäftsjahr hat aber auch noch eine weitere unangenehme Überraschung mit sich gebracht: Unterm Strich ist ein Nettoverlust von fast 1,9 Mrd. Euro angefallen! Im kommenden Jahr soll aber wieder ein ordentlicher Gewinn erwirtschaftet werden. Die Gewinnmarge soll in diesem Geschäftsjahr wieder auf einen Wert zwischen 3 und 5 % steigen. Damit ist zu erwarten, dass das Ergebnis in der Größenordnung des Geschäftsjahres 2019 liegen dürfte. In dem Jahr lag der Nettogewinn bei einer Marge von 3,7 % bei 0,3 Mrd. Euro.

Langfristig soll die Marge sogar das Doppelte erreichen. Dann könnte man wieder Gewinne wie in besten Zeiten erwirtschaften, sofern es gelingt, die hochgesteckten Ziele zu erreichen.

Erneuerbare Energien gewinnen an Einfluss

Ob das gelingt, ist noch lange nicht absehbar. Siemens Energy befindet sich in einem grundlegenden Umbau. Denn der Bau beispielsweise von Gasturbinen wird in den kommenden Jahren wohl immer weiter zurückgehen. Gleichzeitig wird die Tochter Siemens Gamesa (WKN: A0B5Z8) sicherlich weiter an Bedeutung gewinnen. Tatsächlich macht Siemens Gamesa einen Großteil der Bewertung des Konzerns aus. Denn beim aktuellen Kurs von 32,87 Euro (Stand: 30.12.2020, relevant für alle Kurse), ist die Tochter an der Börse etwa 22 Mrd. Euro wert. Siemens Energy besitzt insgesamt 67 % der Aktien, die damit knapp 15 Mrd. Euro wert sind. Siemens Energy selbst ist an der Börse beim aktuellen Kurs von 30 Euro ebenfalls knapp 22 Mrd. Euro wert.

Das hat für Siemens Energy den großen Vorteil, dass man in den kommenden Jahren von der Erholung am Markt für Windenergie profitieren kann. Ein großer Teil des Kursanstiegs der Siemens Energy-Aktie in diesem Jahr dürfte deshalb auch auf die noch bessere Performance der Siemens Gamesa-Aktie zurückzuführen sein. Deren Kurs hat sich bereits verdoppelt.

Wasserstoff als neuer Hoffnungsträger

Ein weiterer Bereich, in dem Siemens Energy stark wachsen möchte, ist Wasserstoff. Hier erhofft man sich in den kommenden Jahren starkes Wachstum und einen Umsatz in Milliardenhöhe!

Sollten sich die Prognosen allesamt bewahrheiten, können sich die Aktionäre über weiter steigende Kurse und vor allem hohe Dividenden freuen. Der Konzern möchte zwischen 40 und 60 % der Gewinne in Form einer Dividende an seine Aktionäre auszahlen. Wichtiger als das Kerngeschäft ist in naher Zukunft aber wohl die Tochter Siemens Gamesa. Steigt deren Aktienkurs, wird die Siemens Energy-Aktie ebenfalls steigen müssen.

The post Siemens Energy-Aktie: Mit Vollgas ins neue Jahr appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dennis Zeipert besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021