Siemens: Ausbruch steht bevor – darauf kommt es jetzt an

Maximilian Völkl
1 / 2
Siemens Healthineers: Einstiegschance!

Die Siemens-Aktie führt den DAX am Donnerstag deutlich an. Aus charttechnischer Sicht steht der Ausbruch nun unmittelbar bevor. Dank des Börsengangs der Medizintechnik-Tochter Healthineers und der starken Entwicklung der Vorzeigesparte Digitale Fabrik stimmen auch die operativen Aussichten. Die Analysten honorieren das.

Das Bankhaus Metzler zählt Siemens zu den „Top Ten“ der deutschen Aktien, bei denen im ersten Quartal die größten Kurschancen bestehen. Durch den Zuwachs notiert der DAX-Titel inzwischen nur noch knapp unterhalb der wichtigen 200-Tage-Linie, die aktuell bei 120,22 Euro verläuft. An diesem Widerstand war die Aktie beim letzten Erholungsversuch Mitte Dezember noch gescheitert.

Gelingt nun der Sprung über die Hürde, wäre der Weg nach oben vorerst frei. Durch die anstehende Abspaltung von Healthineers sollte zudem zusätzliches Potenzial freigesetzt werden. Die Medizintechnik ist bereits im Siemens-Konglomerat eine Gewinnmaschine. Durch das frische Geld beim IPO sollten sich neue Investitionsmöglichkeiten auftun, wodurch auch die Herausforderungen der neuen Medizinwelt mit Digitalisierung und künstlicher Intelligenz gemeistert werden dürften.

Basisinvestment

Nach dem schwachen Jahr 2017 sollte die Siemens-Aktie künftig wieder zulegen. Dank Healthineers, Industrieautomation und dem Wandel vom schweren Tanker zur flexiblen Flotte – Gamesa und Alstom waren hier erst der Anfang – ist der Weg nach oben vorgezeichnet. Siemens bleibt ein Basisinvestment. Anleger geben kein Stück aus der Hand.