Van Gerwen gewinnt Darts-Krimi - nun Showdown gegen Barney

Michael van Gerwen gewann in seinem Zweitrunden-Match bei der Darts-WM alle Legs

Michael van Gerwen hat mit viel Mühe das Viertelfinale bei der Darts-WM 2018 erreicht und damit das Traumduell gegen Landsmann Raymond van Barneveld klargemacht.

Der Titelverteidiger und Topfavorit hatte beim 4:2 gegen Gerwyn Price weit mehr Probleme als gedacht und offenbarte in einem wahren Krimi einige Schwächen. Zwischendurch deutete viel auf eine Niederlage hin, als der Niederländer eine 2:0-Satzführung verspielte. Der "Iceman" vergab jedoch vier Satzdarts auf die Doppel-20 und verlor den fünften Durchgang noch. (Darts-WM ab 13.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1)

"Mighty Mike", der zwischenzeitlich abwesend wirkte und sich von den Emotionen des Walisers beeindruckt zeigte, zog den Kopf aus der Schlinge und holte sich mit dem siebten Matchdart auf die Doppel-7 den Sieg.

Van Barneveld wartet im Viertelfinale

MvG kam auf einen Average von 100,5 Punkten, zwölf 180er und eine Checkout-Quote von enttäuschenden 32 Prozent. Das Highlight lieferte "Mighty Mike" im zweiten Satz ab, als er das Maximum von 170 Punkten auscheckte.

Die Darts-WM im englischen Original-Kommentar LIVE auf DAZN - jetzt kostenlosen Testmonat sichern!

In der Runde der letzten Acht trifft MvG nun auf van Barneveld, der im Oranje-Duell gegen Vincent van der Voort deutlich mit 4:1 gewann.


Die beiden Stars der Szene trafen sich bereits bei den vergangenen beiden Weltmeisterschaften: 2015 gewann Barney im Viertelfinale, ein Jahr später setzte sich van Gerwen auf dem Weg zum Titel im Halbfinale durch.

Angesprochen auf das Traumduell sagte van Barneveld im SPORT1-Interview: "Ich weiß, was zu tun ist. Man muss jedes Doppel treffen und sein bestes Spiel zeigen. Ich mag es, gegen ihn zu spielen. Ich habe ihn zuletzt 10:5 geschlagen. Morgen gehe ich shoppen und relaxe, danach gibt es das Viertelfinale."


Van Barneveld gelang bei seinem dritten WM-Auftritt in diesem Jahr der dritte Average über 100 Punkte (101,0). Dank eines guten Checkout-Wertes von 46 Prozent kontrollierte er den "Dutch Destroyer" und setzte sich souverän durch. In dieser Form stellt Barney durchaus eine ernstzunehmende Gefahr für van Gerwen dar.

Wright scheitert sensationell

Van der Voort konnte sich nach seinen zwei starken Vorstellungen gegen Dave Chisnall (3:0) und Steve Beaton (4:0) diesmal nicht wie gewohnt in Szene setzen und muss die Heimreise antreten.

"Ich konnte ihn gut unter Druck setzen und im letzten Satz hat er wohl selbst nicht mehr dran geglaubt", erklärte Barney.

Zuvor hatte es die bisher größte Überraschung bei der Weltmeisterschaft gegeben: Der Weltranglistenzweite Peter Wright war am wie entfesselt aufspielenden Jamie Lewis gescheitert und hatte damit den Einzug ins Achtelfinale verpasst.

Weitere Infos zum Darts, Order of Merit und Portraits der Top-Stars auf dartsblog.de

Die Spiele am Mittwoch im Überblick:

13.30 Uhr: 3x 2. Runde (Best-of-7-Sets)
Simon Whitlock - DarrenWebster 1:4
Alan Norris - James Richardson 1:4
Kevin Münch - Toni Alcinas 1:4

20 Uhr: 1x 2. Runde (Best-of-7-Sets)
Peter Wright - Jamie Lewis 1:4

20 Uhr: 2x Achtelfinale (Best-of-7-Sets)
Vincent van der Voort - Raymond van Barneveld 1:4
Michael van Gerwen - Gerwyn Price 4:2

Der gesamte WM-Spielplan als PDF