Sieben Fakten über Sextoys, die ihr garantiert noch nicht wusstet

Nadine Cibu
Der Vibrator zählt zu den beliebtesten Sexspielzeugen der Deutschen. (Symbolbild)
  • Schon in der Altsteinzeit hat es in Deutschland einen Dildo gegeben. 
  • Sechs weitere Fakten über Sextoys werden hier vorgestellt.

Schlangen, Delfine, Haie, Elefanten, Bären oder auch Skorpione – diese Begriffe beschreiben nicht nur exotische Zoobewohner. 

Nein, sie gehören auch zu einer weiten Range an Sextoys.

Wenn es um Sexspielzeug geht, wird der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Ob wasserfest, lebensecht oder XXL, für jeden Geschmack und jede Vorliebe findet sich das richtige Toy. 

Und das ist nur ein Auszug aus der Welt der Liebesgadgets. Wir haben für euch sieben Fakten über Sextoys gesammelt, die ihr sicher noch nicht kennt:

 

1. Der ältester Dildo kommt aus Deutschland

Der Phallus von Schelklingen.

Wer hätte gedacht, dass sich die Menschen bereits vor 28.000 Jahren nicht nur mit den eigenen Körperteilen zufrieden geben wollten. In einer Höhle bei Schelklingen in Baden-Württemberg fanden Universitätsforscher immer wieder längliche Steinelemente, die sie schließlich zu einem Phallus zusammensetzen konnten – der einem Dildo zum verwechseln ähnlich sieht. 

Eine Ringkerbe am Rande des wertvollen Fundstücks soll den Wissenschaftlern den eindeutigen Beweis geliefert haben, dass es sich bei ihrer Entdeckung tatsächlich um einen Penis handelt. Auch wird durch die ungewöhnlich lange Form und die erkennbaren Schleifspuren davon ausgegangen, dass der Phallus von Menschenhand geschaffen wurde. 

Mehr zum Thema: Diese Tweets beschreiben perfekt, wie es ist, wenn eine Sex-Nachricht beim Falschen landet

Wofür der 19,2 Zentimeterlange und 2,8 Zentimeter dicke Altsteinzeit-Penis verwendet wurde, konnte nicht eindeutig bestimmt werden. Entweder könnte er eine rein symbolische Bedeutung gehabt haben oder auch als Werkzeug verwenden worden sein.

► Egal wie die...

Weiterlesen auf HuffPost