Sie leiden unter trockener Haut? Essen Sie mehr Eiweiß!

(Foto: Cover Images)

Wahre Schönheit kommt von innen – hinter diesem Spruch steckt mehr, als Sie zunächst vermuten! Denn oftmals hilft es nicht, wenn wir unsere Haut nur von außen mit diversen Cremes und Lotionen pflegen. Wer schön sein will, muss auch auf seine Ernährung achten! Vor allem die Proteinaufnahme sollten Sie dabei im Blick haben.

Warum Eiweiß so wichtig für uns ist

Ihre Haut fühlt sich trocken an, Ihre Nägel und Haare wollen einfach nicht wachsen? Werfen Sie mal einen Blick auf Ihren Speiseplan – essen Sie genügend Fisch, mageres Fleisch, Bohnen oder Nüsse? Falls nicht, haben Sie schnell eine Antwort auf Ihre Haut- und Haarprobleme gefunden.
“Nehmen wir nicht genügend Protein über unsere Nahrung auf, bedient sich unser Körper an unseren eigenen Eiweiß-Reserven – dabei greift er auch auf unsere Muskeln zurück”, erklärt die australische Ernährungsexpertin Jessica Spendlove gegenüber ‘Daily Mail Australia’. “Das kann auch Ihre Haut, Nägel und Haare trocken und brüchig machen.”
Denn: “Eiweiß ist so gut wie für alle Zellfunktionen notwendig”, so Spendlove.
Proteine sorgen dafür, dass Hormone und Enzyme ihre Arbeit machen, es transportiert verschiedene Moleküle durch unseren Körper und ist wichtig für unsere Muskelfunktion und ihren Aufbau. Deshalb gelten Eiweiße auch als Grundstein unseres Körpers.

Wie viel Eiweiß benötige ich?

Wer beispielsweise einen Schreibtischjob hat und höchstens ein bis zweimal die Woche Sport treibt, für den wird eine tägliche Aufnahme von rund einem Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht empfohlen. Heißt: Eine 70 Kilogramm schwere Frau sollte pro Tag auch etwa 70 Gramm Eiweiß zu sich nehmen.
“Wer häufig trainiert, benötigt mehr Protein, damit er keine Muskeln abbaut”, erklärte Jessica Spendlove. Ihnen werden 1,2 – 1,6 Gramm Protein pro kg Körpergewicht empfohlen, wer exzessivem Krafttraining nachgeht, sollte sogar 1,7 – 2 Gramm pro kg in seinen Speiseplan einbauen.

Was sind gute Eiweißquellen?

Vor allem in Putenfleisch, Steak und Fisch steckt viel Eiweiß. Doch auch Vegetarier können auf tolle Proteinquellen zurückgreifen: Hülsenfrüchte wie Kidneybohnen, Linsen, Edamer oder Erdnüsse liefern viel Eiweiß. Wer auf Nummer sicher gehen möchte und viel Sport treibt, kann Proteine auch in Form von Eiweißriegeln oder Eiweißshakes zu sich nehmen.