Sichere 2,3 % Dividendenrendite bei einem Top-Dividendenaristokraten? Das ist meine Wahl!

·Lesedauer: 3 Min.
Dividende Aktie Dividendenrendite Dividendenwachstum Dividendeneinnahmen Dividendenaktien
Dividende Aktie Dividendenrendite Dividendenwachstum Dividendeneinnahmen Dividendenaktien

Suchst du als Investor sichere 2,3 % Dividendenrendite bei einem Dividendenaristokraten? Ohne Zweifel kann das mit Blick auf die derzeitige Marktlage ziemlich attraktiv sein. Wobei: Ein solcher Wert haut viele Dividendenjäger zugegebenermaßen nicht gerade vom Hocker.

Wenn Wachstum und Gesamtbewertung jedoch stimmen, so könnte der Gesamtmix trotzdem attraktiv sein. Sowie auch das Dividendenwachstum, das natürlich über kurz oder lang einen bedeutenden Unterschied macht.

Riskieren wir daher einen Blick auf einen Top-Dividendenaristokraten, der derzeit 2,3 % Dividendenrendite sicher möglich machen kann, auch in naher und ferner Zukunft. Sowie auf einen Gesamtmix, der einfach Lust auf mehr macht.

Das ist der Dividendenaristokrat mit 2,3 % Dividendenrendite

Vielleicht ist es eine Überraschung für dich, vielleicht nicht: Aber der Top-Dividendenaristokrat, der derzeit auf 2,3 % Dividendenrendite kommt, ist die Fresenius-Aktie (WKN: 578560). Mit Blick auf eine Jahresdividende von zuletzt 0,88 Euro liegt die Ausschüttungsrendite bei einem aktuellen Aktienkurs von 38,20 Euro (11.11.2021, maßgeblich für alle aktuellen Kurse und fundamentale Kennzahlen) jedenfalls auf diesem Niveau. Aber: Das ist nicht alles.

Auch das qualitative Wachstum stimmt. Die Fresenius-Aktie erhöhte schließlich nicht nur jedes Jahr die eigene Dividende, nein, sondern zuletzt um 10 % im Jahresvergleich. In den vergangenen zehn Jahren hat sich die ausgeschüttete Summe je Aktie sogar verdoppelt. Das ist eine wirklich bemerkenswerte, qualitativ hochwertige Dividendenhistorie. Wobei es inzwischen mehr denn je um das operative Wachstum geht.

Mit Blick auf den Dividendenaristokraten und die 2,3 % Dividendenrendite stellen wir nämlich auch insgesamt eine günstige Bewertung fest. Ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 12 und ein Kurs-Umsatz-Verhältnis von 0,6 sprechen ebenfalls für eine preiswerte Ausgangslage. Für das zukünftige Dividendenwachstum sollten wir auch ein Ausschüttungsverhältnis von ca. 31 % berücksichtigen. Selbst aus dem Stegreif könnte es daher weitere Dividendenerhöhungen geben.

Wichtiger ist jedoch, dass der Dividendenaristokrat operativ den Turnaround in diesem Jahr zu meistern scheint. Und sogar wächst. Mit Blick auf das Konzernergebnis stellen wir für die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2021 1,345 Mrd. Euro fest, was 3 beziehungsweise 6 % währungsbereinigt über dem Vorjahr liegt. Wenn wir das in den günstigen Bewertungskontext und das zukünftige Dividendenwachstum einbetten, erkennen wir: Die Chance auf eine Neubewertung ist mit Wachstum gewiss vorhanden.

Eine günstige Top-Wahl!

Die Fresenius-Aktie ist daher nicht nur ein Top-Dividendenaristokrat. Nein, sondern gleichzeitig auch eine günstig bewertete Qualitätsaktie, bei der das Dividendenwachstum qualitativ stimmt. Mit Blick auf den teuren Gesamtmarkt und den DAX auf Rekordhoch ist das Gesamtpaket doppelt interessant.

Vor allem wenn Wachstum zurückkehrt, könnte die Rendite langfristig deutlich höher ausfallen, als die 2,3 % Dividendenrendite es zunächst vermuten lassen. Selbst wenn Qualität und moderates Dividendenwachstum nicht dein Ansatz sein sollten: Einen näheren Blick könnte dieses günstige Gesamtkunstwert durchaus langfristig orientiert verdient haben.

Der Artikel Sichere 2,3 % Dividendenrendite bei einem Top-Dividendenaristokraten? Das ist meine Wahl! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Fresenius. The Motley Fool empfiehlt Fresenius.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.