Sie wehrt sich gegen einen Erpresser: Sia postet Nacktfoto

Sia vermieste einem Erpresser nun das Geschäft. (Bild: AP Photo)

Nachdem ein Unbekannter im Internet versuchte, Nacktfotos von Sia teuer zu verhökern, postete die Sängerin die Schnappschüsse prompt einfach selbst.

Am Montag entdeckte die australische Sängerin, dass jemand verschwommene Fotos von ihrer Rückseite im Internet zu verkaufen versuchte, indem er sie direkt mit ihren Fans teilte. Dazu schrieb der unbekannte Paparazzi: „Wenn Sie das Bild kaufen, erhalten Sie es unverpixelt und 14 weitere ähnliche Aufnahmen.“


Sias Reaktion darauf hätte nicht mutiger sein können. Statt zu versuchen, das Ganze zu unterbinden, teilte sie den Screenshot ihres blanken Hinterteils einfach selbst auf ihrem Twitter-Account. Ihre Botschaft an ihre Follower: „Irgendjemand versucht offenbar, Nacktfotos von mir an meine Fans zu verkaufen. Spart euch euer Geld, hier bekommt ihr sie kostenlos. Jeder Tag ist Weihnachten!“

Sia zeigt sich öfter freizügig: Dieses Foto ließ sie eine Freundin posten

Mehr als 350.000 Likes hat die Sängerin für diesen Post bereits erhalten,  über 110.000 User teilten das Foto auf ihrem Account und gaben ihrer „Queen“ zu verstehen, wie genial sie ist: „Du bist eine Ikone“, „Wir lieben dich“ und „Leg dich nicht mit der Königin an“, so nur einige der Kommentare ihrer Fans.

Die 41-Jährige ist jedoch nicht der erste Promi, der Opfer solcher Aktionen wurde. Vor drei Jahren erschütterte ein Hackerangriff auf die Smartphones und Computer weiblicher Stars ganz Hollywood. Von Jennifer Lawrence über Kate Upton bis Selena Gomez – die Liste der Betroffenen war so lang wie der Datensatz der geklauten Bilder groß: Allein mehr als hunderttausend intime Snapchat-Fotos wurden dabei auf Plattformen wie „Reddit“ oder „4chan“ veröffentlicht.

Im Video: In diesem Musikvideo holte sich Sia im Kampf gegen HIV große Stars ins Boot

Folgt uns auf Facebook und Instagram und lasst euch täglich von Style-Trends und coolen Storys inspirieren!