Shure bringt eigene Bluetooth-InEars

Thaddeus Herrmann
Shure bringt eigene Bluetooth-InEars


In Sachen Bluetooth war Shure bislang ausgesprochen zurückhaltend, mit dem heutigen Tag ändert sich das – Trends kann man nicht aufhalten. Mit zwei drahtlosen InEar-Modellen will man den Mitbewerbern etwas entgegenstellen.

Bei beiden Neuheiten setzt Shure auf ein Verbindungskabel mit integriertem Akku zwischen den beiden Ohrhörern. Die Batterie soll bis zu acht Stunden durchhalten. Shure-typisch werden die Kopfhörer über das Ohr geführt und sollen Umgebungsgeräusche sehr gut abschirmen: um bis zu 37 dB. Praktische Detail. Das Verbindungskabel wird geschraubt und ist somit abnehm- und tauschbar. Das bedeutet auch, dass so ältere InEar-Modelle von Shure mit diesem Kabel kompatibel sind und man sich so die Strippe zum Smartphone zukünftig sparen kann, wenn man das denn will. Das Kabel mit Bluetooth-Empfänger und Akku wird auch separat verkauft.

Der SE215 – das hochwertigere Modell – kostet 140 Euro und ist in schwarz, weiß und blau erhältlich. Der SE112 kostet 100 Euro und ist in den gleichen Farbgebungen verfügbar.

Shure, (2)