Auf der Shortlist: "Ich bin dein Mensch" geht für Deutschland ins Oscar-Rennen

·Lesedauer: 1 Min.
Drei Wochen lang muss Wissenschaftlerin Alma (Maren Eggert) in "Ich bin dein Mensch" mit dem humanoiden Roboter Tom (Dan Stevens) zusammenleben. Nun geht der Film für Deutschland bei den Oscars ins Rennen. (Bild: Christine Fenzl / Majestic)
Drei Wochen lang muss Wissenschaftlerin Alma (Maren Eggert) in "Ich bin dein Mensch" mit dem humanoiden Roboter Tom (Dan Stevens) zusammenleben. Nun geht der Film für Deutschland bei den Oscars ins Rennen. (Bild: Christine Fenzl / Majestic)

Holt ein Film über die Liebe zwischen einem Menschen und einem Roboter den Oscar endlich wieder nach Deutschland? "Ich bin dein Mensch" hat nun im Oscar-Rennen die erste Hürde genommen.

Der deutsche Beitrag "Ich bin dein Mensch" von Regisseurin und Emmy-Preisträgerin Maria Schrader geht ins Rennen um den Oscar für den besten internationalen Film. Wie die Oscar-Academy in Los Angeles mitteilte, befindet sich die Komödie auf der Short List der nominierten Filme, zusammen mit 14 anderen Beiträgen, darunter auch "Große Freiheit" aus Österreich. Ob es "Ich bin dein Mensch" auch auf die Liste der Nominierungen schafft, entscheidet sich am 8. Februar. Verliehen werden die Oscars schließlich am 27. März.

"Ich bin dein Mensch" dreht sich um Fragen der Liebe und Sehnsucht und nicht zuletzt darum, was genau einen Menschen überhaupt zum Menschen macht. Maren Eggert spielt in der Komödie die Wissenschaftlerin Alma, die im Pergamon-Museum in Berlin tätig ist. Da sie Forschungsgelder für ihre Arbeit benötigt, lässt sie sich auf eine besondere Studie ein: Drei Wochen lang lebt sie mit einer hoch entwickelten Maschine zusammen - dem humanoiden Roboter Tom (Dan Stevens). Dessen künstliche Intelligenz wurde ausschließlich geschaffen, um der perfekte Lebenspartner zu sein.

Für ihre Performance in "Ich bin dein Mensch" erhielt Maren Eggert dieses Jahr den Silbernen Bären für die beste schauspielerische Leistung in einer Hauptrolle. Später wurde der Film mit vier Deutschen Filmpreisen ausgezeichnet.

Deutschland konnte zuletzt 2007 mit "Das Leben der anderen" den "Auslands-Oscar" holen.

Maria Schrader führe Regie bei "Ich bin dein Mensch". (Bild: Andreas Rentz / Getty Images for European Shooting Stars)
Maria Schrader führe Regie bei "Ich bin dein Mensch". (Bild: Andreas Rentz / Getty Images for European Shooting Stars)
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.