Shitstorm wegen McGregors Wachsfigur

UFC-Champion Conor McGregor kämpft in der Nacht vom 26. auf den 27. August gegen Boxer Floyd Mayweather.

Das Nationale Irische Wachsmuseum hat sich ziemlich blamiert.

500 Leute kamen zur Einweihung der neuen Conor McGregor-Figur in Dublin. McGregors Vater Tony höchstpersönlich übernahm die Präsentation des Wachsabbilds seines Sohnes. Da gibt es nur ein Problem: Die Figur sieht gar nicht aus wie der UFC-Superstar. Das meinen zumindest seine Fans.


Ed Coleman, der Manager des Wachsmuseums bezog dazu im irischen Radio Stellung: "Das ist normal in Sachen Social Media. Wir sind uns dessen bewusst und uns war klar, dass die Figur nicht jedem gefallen wird."

Weiter beschreibt der Ire die limitierten Möglichkeiten in seinem Museum: "Wir sind nicht das Madam Tussaud's. Die haben für jede Wachsfigur dutzende Künstler, die daran arbeiten. Wir haben einen Skulpteur und einen Make-Up-Artist."

Conor McGregor selbst soll auch schon ein Bild seiner Figur von seinem Vater bekommen haben. McGregor kämpft am 27. August gegen Boxer Floyd Maywheather. Ob er sein Ebenbild aus Wachs nach dem Kampf besuchen wird bleibt abzuwarten. DAZN zeigt den Kampf ab 3 Uhr nachts live. 

(Jetzt kostenlosen Testmonat bei DAZN sichern und neben Mayweather vs. McGregor auch den Saisonstart in den europäischen Top-Ligen wie Premier League und La Liga live sehen!)