USA-Trip nimmt für Darts-Queen bitteres Ende

USA-Trip nimmt für Darts-Queen bitteres Ende
USA-Trip nimmt für Darts-Queen bitteres Ende

Sie war eine der Werbeträgerinnen der großen Darts-Show im altehrwürdigen Madison Square Garden in New York - doch die Reise in den „Big Apple“ blieb für Darts-Queen Fallon Sherrock ohne Happy End.

Sherrock verlor ihr Achtelfinal-Match beim US Darts Masters in der Nacht zum Samstag, bei dem Einladungsturnier im Hulu Theater auf großer Bühne triumphierte ihr Gegner Leonard Gates mit 6:2. (NEWS: Alles Wichtige zum Darts)

Der 51 Jahre alte Veteran aus dem texanischen San Antonio ist seit 2007 eine Größe in der regionalen Darts-Szene der Heimat, auf PDC-Ebene konnte er sich noch keine größeren Meriten verdienen, in den vergangenen drei Jahren war er beim Versuch gescheitert, sich über die Q School ein Tour-Ticket zu verdienen - was auch die zuletzt kriselnde Sherrock in diesem Jahr nicht geschafft hat.

Fallon Sherrock von Leonard Gates klar geschlagen

Sherrock, bei der WM im vergangenen Jahr mit dem Rückenwind eines Viertelfinal-Einzugs beim Grand Slam of Darts in Runde 1 ausgeschieden, war auch in den USA weit von ihrer Bestform entfernt: Sie kam gegen Gates nur auf einen Drei-Dart-Average von 71,44 - bei weitem nicht genug, um den beim Heimspiel grundsoliden Gates (87,33) zu gefährden - der nun im Viertelfinale auf „Snakebite“ Peter Wright trifft. (PDC Order of Merit: Aktuelle Weltrangliste im Darts)

„Es sollte heute nicht sein“, schrieb sie bei Twitter: „Ich habe mich nicht wohlgefühlt, als ich auf die Bühne getreten bin, keine Entschuldigung.“ Im selben Atemzug bedankte sie sich aber auch für die „wundervolle Erfahrung in dieser Woche“ und den Zuspruch ihrer Fans.

  • „Checkout - Der Darts-Podcast powered by SPORT1″ - bei SPORT1, Spotify, Apple Podcast und überall, wo es Podcasts gibt

Die 27-Jährige aus Buckinghamshire rührte in den vergangenen Tagen die Werbetrommel für das Turnier, als PR-Maßnahme war sie mit ihrem Partner Cameron Menzies unter anderem bei den New York Rangers aus der NHL und in der New Yorker Filiale des Starkochs Salt Bae (ohne Goldsteak-Foto wie einst Franck Ribéry).

Sherrock hatte bei der WM 2019 Geschichte geschrieben, indem sie mit ihren Triumphen über Ted Evetts und Mensur Suljovic zur ersten Frau wurde, die bei der WM Männer schlug.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.