Shell-Aktie: Der Mann für die Transformation!

Bei der Shell-Aktie (WKN: A3C99G) gibt es eine interessante Neuigkeit. Der amtierende CEO Ben van Beurden hat angekündigt, seine Spitzenposition bald zu verlassen. Zum Jahreswechsel möchte er den britischen Öl- und Erdgaskonzern nicht mehr als Top-Manager leiten. Darüber ist bereits seit geraumer Zeit spekuliert worden.

Van Beurden ist seit dem Jahre 2014 der CEO des britischen Konzerns. Für die Shell-Aktie war das gewiss eine bedeutende Ägide. So hat es zwei signifikante Ölpreiskrisen gegeben. Sowie die einzige Dividendenkürzung seit dem Jahre 1947. Insofern ist sein Management mit einigen primär marktbezogenen Schwierigkeiten behaftet gewesen.

Gleichzeitig stellt sich das Management der Shell-Aktie mit einem neuen CEO jedoch vermehrt für die Zukunft auf. Blicken wir auf einen möglichen Kandidaten für die Transformation des Konzerns, der jetzt bereits in den Startlöchern steht.

Shell-Aktie: Der neue CEO aus einem spannenden Bereich!

Wie es vonseiten der Shell-Aktie heißt, steht der Nachfolger von Ben van Beurden bereits fest. So soll Wael Sawan auf den konzerneigenen Chefsessel folgen. Eine interessante Wahl, die durchaus in eine gewisse Richtung deuten kann. Blicken wir auf sein bisheriges Portfolio.

Sawan ist in gewisser Weise ein Eigengewächs. Zumindest leitet er seit Oktober des vergangenen Jahres die Sparte Erneuerbare Energien und Gas. Das Benennen von Sawan als Nachfolger können wir daher als Schritt in die erneuerbare Richtung werten. Dass der CEO aus diesem Segment kommt, ist für mich zumindest die personelle Neuausrichtung auf diesen Wandel.

Für die Shell-Aktie sind erneuerbare Energien und die Transformation sowieso zwei entscheidende Themen. Der Gesamtkonzern möchte nachhaltiger werden. Ab dem Jahre 2050 möchte man sogar klimaneutral agieren und bis zum Jahre 2030 signifikante Einsparungen, was Treibhausgase angeht, vorweisen. Mit Investitionen in dieses Segment und dem Ausbau eigener Sparten soll das gelingen.

Nun hat das Management der Shell-Aktie ab dem Jahre 2023 also ein neues Gesicht. Genau das kann diesen Wandel weiterhin proaktiv gestalten und ist aufgrund seiner vorherigen Profession im Gesamtkonzern womöglich genau der richtige Kandidat für diesen Prozess. Aber es zeigt auch: In dieser neuen Ägide dürfte dieser Geschäftsbereich auch mehr Priorität erhalten.

Eine interessante Personalie!

Wenn ein CEO seinen Posten räumt und jemand anderes für ihn übernimmt, so ist das immer interessant. Bei der Shell-Aktie deutet das für mich auch auf einen personellen Schritt hin, der eine strategische Bedeutung besitzt. Inwieweit die Veränderung moderat oder ruckartig kommt, das müssen wir natürlich abwarten.

Ich jedenfalls behalte das im Auge. Auch, inwieweit sich der neue CEO zu Veränderungen äußert. Das kann insgesamt ein sehr spannendes Thema sein.

Der Artikel Shell-Aktie: Der Mann für die Transformation! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Shell. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022