Sharks feiern Shutout-Sieg - Tampa besiegt Boston

Ljubo Herceg
Goalie Martin Jones feiert mit den San Jose Sharks einen Shutout-Sieg gegen Vegas

Das Überraschungsteam der Vegas Golden Knights trifft in den Viertelfinal-Playoffs auf harten Widerstand.  (So steht es in den NHL-Playoffs)

Der Liga-Neuling, der als drittbestes Team im Westen in die Meisterrunde eingezogen war, unterlag 0:4 bei den San Jose Sharks.

An Martin Jones gab es kein Vorbeikommen. Der Sharks-Goalie machte seinen Kasten dicht, verbuchte 34 Saves und feierte seinen sechsten Shutout-Sieg in den Playoffs. Die Tore für San Jose erzielten Marcus Sorensen, Joonas Donskoi, Thomas Hertl und Joe Pavelski.


Nachdem beide Teams in der ersten Runde noch ihre Gegner mit einem Sweep (4:0 in der Serie) nach Hause geschickt hatten, müssen beide erstmals in Spiel fünf, das wieder in Vegas stattfindet, da es in der Best-of-seven-Serie nun 2:2 steht.

Lightnings feiern Sieg dank Blitzstart

Eine Niederlage kassierten auch die Boston Bruins. Der sechsmalige Meister unterlag 1:4 gegen Tampa Bay Lightning und liegt in der Serie mit 1:2 zurück.

Die NHL-Playoffs LIVE im TV auf SPORT1 US

Tampas Ondrej Palat erzielte in den ersten vier Minuten zwei Tore, während Patrice Bergeron für Boston nur auf 1:2 verkürzen konnte. Anthony Cirelli und Steven Stamkos stellten die Weichen anschließend auf Sieg.

Gourde: Erst Geburt, dann Playoff-Sieg

Neben Doppeltorschütze Palat wurde Yanni Gourde für seinen Assist beim 3:1 für die Lightnings ausgiebig gefeiert: Der Forward war die Nacht über bei seiner Frau im Krankenhaus, die eine Tochter zur Welt brachte, verpasste daher das Abschlusstraining und stand trotz Schlafmangels wieder auf dem Eis.


Tampa-Coach Jon Cooper hatte für Gourde nur lobende Worte übrig: "Wir haben ein Team, dass füreinander da ist und sich um jeden Einzelnen kümmert. Wir freuen uns alle ihn."

Spiel vier findet in der Nacht von Freitag auf Samstag in Boston statt.