Sexreisen als Belohnung für die besten Vertreter: Der Skandal bei der Ergo-Versicherung

·Lesedauer: 2 Min.

Weißer Dampf steigt aus einem heißen Pool und wabert zwischen den Säulen der historischen Gellert-Therme in Budapest. Laute Partymusik ist zu hören, dazwischen immer wieder lustvolles Stöhnen, leichtbekleidete Männer und Frauen drängen sich im Wasser und auf Himmelbetten.

Was nach einer wilden Sexparty klingt, ist genau das. Das Skandalöse daran: Jene Nacht des 4. Junis 2007 wurde nicht privat, sondern als Firmenfeier veranstaltet – von der Hamburg Mannheimer Versicherung. Sex auf Konzernkosten, eine sogenannte “Incentive-Reise” als Belohnung für die besten Versicherungsvertreter.

Die Versicherung zahlte dabei rund 300.000 Euro allein für die Dienste von Prostituierten und Hostessen – und wollte diese Kosten später von der Steuer absetzen. Der Skandal kam erst vier Jahre später, im Jahr 2011, ans Licht – und mit den Details dieser Reise tauchten auch weitere schmutzige Geheimnisse der Versicherung auf.

Wie konnte es überhaupt zu so einer skandalösen Feier kommen? Welche Kultur muss in einem Unternehmen vorherrschen, dass offiziell von Konzernseite eine Sexparty organisiert werden kann? Wer war verantwortlich? Und welche Konsequenzen hatte dieses toxische System?

Diese Fragen beantworten die Journalisten Solveig Gode und Kayhan Özgenc in Folge 13 des True-Crime-Podcasts „Macht und Millionen“. In der dritten Episode der zweiten Staffel sprechen die beiden über den Sexskandal bei der damaligen Hamburg Mannheimer Invest, der heutigen Ergo-Versicherung.

Hier geht’s zur aktuellen Folge.

Ihr könnt den Podcast auch auf diesen Plattformen hören: Spotify, Apple Podcasts, Google Podcasts, Podimo oder Deezer.

Über den Podcast:

In „Macht und Millionen“ sprechen Solveig Gode (28) und Kayhan Özgenc (51) alle zwei Wochen über die spannendsten Verbrechen und Skandale der deutschen Wirtschaft. In jeder Folge beleuchten die beiden Business-Insider-Journalisten einen Fall, den sie anhand von eigenen Recherchen und Original-Dokumenten neu aufrollen. Sie erzählen von schillernden Millionären und tief gefallenen Managern, aber auch von Menschen von nebenan, die zu Tätern und Opfern wurden – wahre Wirtschaftskrimis, die genau so passiert sind.

Ihr findet die neueste Folge von „Macht und Millionen“ auf Spotify, Apple Podcasts und überall, wo es Podcasts gibt. Folgt dem Podcast kostenlos, dann werdet ihr als erste informiert, sobald eine neue Folge erscheint.

Und für alle, die nicht zwei Wochen auf die nächste Folge warten können: Auf unserem Instagram-Account findet ihr neben Fotos rund um die aktuellen Fälle auch immer vorab ein paar Hinweise zum Thema der jeweils nächsten Episode.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.